In Frankenberger Straße gegen Betonpoller und Böschung

Alkoholverdacht, Unfallflucht: 42-jähriger Wildunger gibt Führerschein ab

BAD WILDUNGEN. Nach einem Unfall in der Frankenberger Straße ist der Fahrer des Wagens in der Nacht zu Fuß geflüchtet. Die Polizei geht davon aus, dass der 42 Jahre alte Ehemann der Fahrzeughalterin gefahren ist - die Beamten trafen den alkoholisierten Mann zu Hause an, er war leicht verletzt.

Der Unfall passierte gegen 4 Uhr auf der Strecke zwischen der Brunnenallee und der Rummelskoppe. Ein zunächst unbekannter Autofahrer kam mit einem schwarzen VW Golf erst nach links von der Frankenberger Straße ab und prallte gegen einen Betonpoller, dann schleuderte das Auto nach rechts, prallte gegen einen Bordstein und blieb schließlich stark beschädigt an der Böschung liegen. Der Schaden beträgt 9000 Euro. Als die von einem Passanten informierte Polizei an der Unfallstelle eintraf, war niemand im oder am Fahrzeug.

Über das Kennzeichen ermittelte die Wildunger Polizei die Anschrift der Fahrzeughalterin. An dieser Adresse trafen die Ordnungshüter auf den alkoholisierten Ehemann, dessen Haut leichte Kratzspuren aufwies. Der 42 Jahre alte Mann bestritt dennoch, mit dem Auto gefahren zu sein und den Unfall verursacht zu haben. Aufgrund der Gesamtumstände ordnete die Kasseler Staatsanwaltschaft jedoch eine Blutentnahme an. Die Polizei stellte den Führerschein des Wildunger sicher. Die Ordnungshüter in der Badestadt ermitteln nun wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss und Unfallflucht.

Die Beamten ließen das Auto abschleppen und stellten das Fahrzeug sicher, um die Fahrereigenschaft zu ermitteln. Mögliche Zeugen, die den Unfall selbst oder eine Person zu Fuß in der Nähe der Unfallstelle gesehen haben, bittet die Polizei darum, sich auf der Wache zu melden. Die Telefonnummer lautet 05621/70900. (112-magazin.de)

Mehr zum Thema

Kommentare