Ofen im restaurierten Altwildunger Backhaus angeheizt

Backhauskuchen lockt Ahlenstädter

Bad Wildungen-Altwildungen - Ein ganz besonderer Duft zog am Freitag durch die Straßen rund um das Altwildunger Backhaus. Der Bürgerverein hatte zum wiederholten Male zum Backtag eingeladen und alles für eine gemütliche Kaffeetafel vorbereitet.

Fleißige Helfer hatten schon früh am Morgen den Ofen angeheizt und backten nachmittags die Köstlichkeiten der Ahlenstädter Hobbybäckerinnen. Landfrauen und Freunde alter Backkunst brachten viele Bleche mit Teig. Apfelkuchen, Mohnkuchen oder Streuselkuchen alles wanderte in den Holzofen, und vieles wurde anschließend in gemütlicher Runde genossen.

„Warmer Kuchen aus dem Backhaus schmeckt in geselliger Runde besonders gut“ freute sich ein Kaffeegast und genoss die kulinarische Erinnerung an die gute alte Zeit. Andere nahmen ihre Backwerke mit nach Hause. „Kuchen bringen und dann fertig mitnehmen ist kein Problem“ bestätigen die „Ofenmänner“ Jürgen Parlow und Gerd Karges.

Das Backhaus hat sich mittlerweile zu einem echten Anziehungspunkt entwickelt, und der Bürgerverein freut sich über die rege Nutzung. Kleine Kaffeerunden, Pizzaparties oder Kindergarten-Backaktionen bereichern das Leben der Altwildunger und honorieren die Arbeit der vielen freiwilligen Helfer. „Das Backhaus steht allen Interessierten offen und bildet einen gemütlichen Treffpunkt für alt und jung“ freute sich Matthias Krones vom Bürgerverein. (tin)

Kommentare