MediClin erweitert am Hahnberg die Behandlungsplätze für Akutpsychosomatik

Bedarf größer als das Angebot

+

Bad Wildungen - Zur Verbesserung der psychosomatischen Akutversorgung hat das Sozialministerium der Klinik MediClin für Akutpsychosomatik am Hahnberg weitere 15 vollstationäre Betten und fünf teilstationäre Behandlungsplätze genehmigt.

Somit stehen insgesamt 30 voll- und fünf teilstationäre Therapieplätze für die Behandlung psychosomatischer Patienten zur Verfügung. „So können wir vielen Patienten schneller in ihrer Notsituation helfen, einen schnelleren Zugang zu der Behandlung ermöglichen und entsprechend die Wartezeiten verkürzen“, sagt Chefarzt Dr. Michael Unger.

Als die Klinik vor zwei Jahren eröffnet wurde, waren die 15 Betten schnell belegt. Die Warteliste wurde immer länger. In Nordhessen ist der Bedarf an akutpsychosomatischer Versorgung deutlich größer als das Angebot, so die Klinikleitung. Deshalb hat sich die MediClin Klinik für Akutpsychosomatik entschlossen, die Klinik zu vergrößern.

In der Einrichtung, die an das MediClin Reha-Zentrum am Hahnberg angeschlossen ist, werden schwerpunktmäßig Depressionen, Angststörungen, Traumafolgestörungen, Erschöpfungszustände und chronische Schmerzstörungen behandelt.

Mit der Erweiterung der Bettenkapazitäten soll auch das Behandlungsspektrum ausgebaut und spezifiziert werden.

So haben die Mitarbeiter der Klinik gemeinsam ein Konzept für eine achtsamkeitsbasierte, kompetenzorientierte Psychotherapie erarbeitet. Patienten sollen lernen, ihre eigenen Gefühle und inneren Prozesse differenzierter wahrzunehmen.

159 Mitarbeiter

Damit die steigende Zahl der Patienten auch weiterhin optimal versorgt wird, sollen neue Ärzte, Psychologen und Pflegekräfte eingestellt werden. Die ärztlich-therapeutische Leitung der Klinik übernehmen der Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Reinhold Sievers als Leitender Oberarzt und der Psychologische Psychotherapeut Dirk Strüwing als Leitender Psychologe.

Einige Umbaumaßnahmen kündigt der Kaufmännische Direktor Servet Dag an. So werden in der ersten Etage in Haus vier neue Zimmer und Aufenthaltsräume für die Patienten geschaffen. Außerdem wird für die Mitarbeiter eine neue und zentrale Behandlungs- und Büroeinheit eingerichtet, um eine enge Zusammenarbeit und kurze Wege sicherzustellen. Die Bauarbeiten sollen bis Ende September abgeschlossen sein.

Zum MediClin Reha-Zentrum am Hahnberg gehören eine Fachklinik für Konservative Orthopädie mit einem Zentrum für Amputationsnachsorge und eine Fachklinik für Psychosomatik und Psychotherapie.

In der MediClin Klinik für Akutpsychosomatik am Hahnberg werden schwerpunktmäßig Depressionen, Angststörungen, Traumafolgestörungen, Erschöpfungszustände und chronische Schmerzstörungen behandelt. Die Einrichtung, die am Rande des größten Kurparks von Europa liegt, verfügt über 307 Betten und beschäftigt insgesamt 159 Mitarbeiter.

Hintergrund

Die MediClin ist ein bundesweit tätiger Klinikbetreiber und ein großer Anbieter in den Bereichen Neuro- und Psychowissenschaften sowie Orthopädie. Mit 34 Klinikbetrieben, sieben Pflegeeinrichtungen und elf Medizinischen Versorgungszentren ist die MediClin in elf Bundesländern präsent und verfügt über eine Gesamtkapazität von rund 8100 Betten. Bei den Kliniken handelt es sich um Akutkliniken der Grund-, Regel- und Schwerpunktversorgung sowie um Fachkliniken für die medizinische Rehabilitation. Für die MediClin arbeiten rund 8300 Mitarbeiter.(r)

Kommentare