Axel Zwingenberger eröffnet Bad Wildunger Klaviertage

Berauscht vom Boogie-Woogie

+
 Im feinen Zwirn und roten Schuhen am Piano in der Wandelhalle: Axel Zwingenberger, der „King of Boogie“, eröffnete die Klaviertage in der Wandelhalle.

Bad Wildungen. Mit einem furiosen Boogie-Woogie-Abend begannen die siebten Internationalen Klaviertage in der ausverkauften Wandelhalle. Axel Zwingenberger – „King of Boogie“ – begeisterte die Besucher mit einem pianistischen Feuerwerk auf den Tasten des Steinway-Flügels.

 Im dunklen Anzug und mit roten Schuhen präsenterite er Boogie-Blues-Programm. Seine Finger flogen in atemberaubender Geschwindigkeit über die Tasten, er legte Rhythmen und Tempi vor, dass den Zuhörern hören und sehen verging und sie aus dem Staunen nicht mehr herauskamen.

Das oft missbrauchte Wort vom „Tastenakrobat“ ist bei Zwingenberger wahrhaftig angebracht. (szl) Mehr lesen Sie in der gedruckten Montag-Ausgabe.

Kommentare