Sie liefern eindrucksvolle Argumente für den Erhalt des Meisterbriefs in Deutschland

Diplom-Stücke der jungen  Schreinermeister begeistern in der Wildunger Holzfachschule

+
Den Designpreis gewann (von links) Lukas Orf (Herschbach) vor Daniel Burfeind (Hammersen/Niedersachsen) und Daniel Hohmann (Spahl/Thüringen). Auf die gesamte Meisterklasse sehr stolz sind ihre Dozenten Karsten Mrzyglod und Michael Bücking.

Bad Wildungen. Sie sind jung, engagiert, kreativ und nicht zuletzt sehr fähig: lebende Beweise dafür, dass es sich lohnt, den Meisterbrief zu bewahren.

Die aktuellen Jungmeister und -meisterinnen, die ihre Kenntnisse im Schreiner- und Tischlerhandwerk an der Holzfachschule vervollständigten, lieferten neben ihren Persönlichkeiten in der öffentlichen Ausstellung ihrer Diplom-Stücke ein weiteres Argument für diese weltweit einzigartige Ausbildung. Exakte Verarbeitung bis ins Detail, überraschende Gestaltungsideen und ungewöhnliche Materialkombinationen spiegelten sich in den Meisterstücken wider und begeisterten das fachkundige Publikum.

Kommentare