Wanderabenteuer: 85 Kilometer auf dem Habichtswaldsteig

Vom Edersee zum Dörnberg

Edersee - Zwei Premiumwanderwege der Region verbindet erstmals ein viertägiges Wanderabenteuer in der GrimmHeimat Nordhessen. 53 Wanderer starteten am Urwaldsteig am Edersee zu einem 85 Kilometer langen Marsch auf dem Habichtswaldsteig bis zum Dörnberg.

Edertals Bürgermeister Klaus Gier zerschnitt am Mittwochmorgen ein symbolisches Trassierband als Trennungslinie zwischen den Premiumwanderwegen Urwaldsteig Edersee und Habichtswaldsteig. „Unsere Region ist für Wanderer erstklassig aufgestellt“, bekräftigte der Bürgermeister mit Blick auf die Vielfalt der Wandererlebnisse. Thomas Raue, seit 2009 Bürgermeister der Gemeinde Habichtswald, schickte die Wanderer an der Edertalsperre mit auf die 85 Kilometer lange Strecke, die in seinem Gemeindegebiet endet. Als ehemaliger Edertaler Gemeindevertreter hat der Anraffer die politischen Diskussionen um den 2011 eröffneten Habichtswaldsteig vor einigen Jahren aus anderer Perspektive miterlebt. Zu der Tour unter dem Titel „1. Habichtswaldsteig Classic 2014“ schnürten 53 Wanderer aus der Region ihre Rucksäcke. Mit Zelt, Gepäck und Kochtopf startete die Tour bei bestem Wanderwetter an den Steilhängen in Richtung Kanzel. Übernachtet wird an den jeweiligen Etappenzielen in Zelten. „Küken“ der abenteuerlustigen Gruppe ist der zwölf Jahre alte Finn Merkes aus Lohfelden. „Die Teilnehmer erwartet eine tolle Tour“, ist Claudia Thöne von der Arbeitsgemeinschaft Habichtswaldsteig zuversichtlich. Der Weg verbindet die größten hessischen Wacholderheiden am Dörnberg mit dem UNESCO-Weltnaturerbe der Buchenwälder im Nationalpark Kellerwald-Edersee. Ausgerichtet wird das Gemeinde- und Landkreisgrenzen überschreitende Wanderabenteuer von der AG Habichtswaldsteig in Zusammenarbeit mit Kletterkogel. Der erst drei Jahre junge Premiumweg „Auf den Schwingen des Habichts“ habe der Gastronomie in der Gemeinde Habichtswald einen kräftigen Anschub gegeben, merkte Bürgermeister Raue an. „Seit es den Habichtswaldsteig gibt, verzeichnet die Gastronomie vor Ort Zuwächse um 20 Prozent.“Die erste Etappe der Habichtswaldsteig Classic (22 Kilometer) endete am Mittwoch in Naumburg, Tagesziel am Donnerstag ist Bad Emstal (25 Kilometer), am Freitag der Silbersee im Habichtswald (28 Kilometer), und am letzten Tag wird der Dörnberg mit der Wacholderheidenschleife bei Zierenberg erwandert (18 Kilometer). Von Conny Höhne

Kommentare