Ober-Werbe

Ehrenbrief und Ehrenplakette als Überraschung

- Waldeck-Ober-Werbe (höh). Zwei hohe Auszeichnungen wurden engagierten „Blauröcken“ beim Feuerwehrjubiläum in Ober-Werbe verliehen.

 Feuerwehr-Vorsitzender Wilhelm Emden begrüßte zum 75-jährigen Jubiläum der Ober-Werber Wehr zahlreiche Gäste, darunter 120 befreundete Feuerwehrkameraden aus Tschechien, Polen, Österreich und dem thüringischen Bad Tennstedt.

Zur Anerkennung besonderer Verdienste zeichnete Bürgermeister Jörg Feldmann den überraschten Ehrenvorsitzenden der Wehr, Klaus-Friedrich Brand, mit der Ehrenplakette der Stadt Waldeck aus. Brand ist der fünfte Träger dieser höchsten städtischen Auszeichnung. Er war von 1984 bis 1995 Vorsitzender und weitere neun Jahre Kassierer. Eine weitere Überraschung hatte Kreisbeigeordneter Otto Wilke parat. Er verlieh Erwin Emde den Ehrenbrief des Landes Hessen. Emde war unter anderem 23 Jahre Wehrführer und ist seit 2009 Stellvertreter. Von 1989 bis 2006 gehörte er dem Ortsbeirat als Vize-Ortsvorsteher an. Die Ehrung war bis zuletzt gut gehütetes Geheimnis. „Mir zittern jetzt noch die Knie“, gestand Emde nach der Laudatio. Gratulationen gab es auch für ein Geburtstagskind: Sänger des Gemeinschaftschors Werbetal und und des Kirchenchors Alraft/Ober-Werbe brachten Ehrenortsbrandmeister und Sänger Thomas Theiss ein Ständchen zum 85. Geburtstag. Das dreitägige Fest wird mit einem abwechslungsreichen Programm am Samstag und Sonntag fortgesetzt. Mehr lesen Sie in der gedruckten WLZ-Montagausgabe.

Kommentare