100-jähriges Dorfjubiläum beginnt mit einer Zeitreise

Einzug der alten Bringhäuser ins neue Dorf

Edertal-Bringhausen - Zum 100. Geburtstag ihres Dorfs nahmen die Bringhäuser ihre Gäste mit auf eine Zeitreise am Edersee. Das Jubiläumsfest begann am Samstag mit dem „Einzug der alten Bringhäuser” mit dem historischen Leiterwagen.

Im Sonntagsstaat mit Zylinder und Gehrock zum Kirchgang – da klickten die Fotoapparate von Schaulustigen am Straßenrand. Auf dem Leiterwagen sind Habseligkeiten wie Bettzeug, Leinen und Holzschlitten verstaut für den Start im neuen Dorf, oberhalb der alten Dorfstelle. – So mag es damals ausgesehen haben, als die Alt-Bringhäuser nach dem Bau der Edertalsperre ihre Heimat verließen. 70 Familien (450 Menschen) gaben ihren Ort auf, der im Edersee versank.

Hier geht's zur Bildergalerie

Heute ist das 200-Einwohner-Dorf ein touristisches Juwel im Herzen des Nationalparks Kellerwald-Edersee. Ein kleines Dorf mit großem Gemeinschaftssinn, sagte Ortsvorsteher Heiko Maurer stolz. Dies stellten die Bringhäuser am Samstag beim großen Jubiläumsfest einmal mehr unter Beweis - es war die zweite große Veranstaltung innerhalb weniger Wochen. Ausführlicher Bericht in der gedruckten Ausgabe der WLZ.

Kommentare