Tag der offenen Tür zum Abschluss des Unterrichtsjahres

Ein Ense-Schultag für Entdecker-Naturen

+
Bianca und Nicol hatten mit Mitschülerinnen und –schülern viele bunte Sterne gebastelt und boten sie zum Verkauf an.

Bad Wildungen. Zum Abschluss des Schuljahres gab es in der Ense-Schule wieder einen „Tag der offenen Tür“. Die Schülerinnen und Schüler nutzen die Gelegenheit, den Besuchern, vor allen den Eltern, Geschwistern, Großeltern und Freunden, zu präsentieren, womit sie sich während der gerade zu Ende gegangenen Projekttage intensiv beschäftigten.

Am Eingang zur Halle wurden die Gäste eingeladen, sich per GPS auf die Suche nach einem versteckten Gegenstand zu machen. Sag bloß nicht Basketball... Für sportlich Interessierte gab es ein Basketballturnier in der Sporthalle und ein Badminton-Turnier („Nennt es bloß nicht Federball“). Eine Theateraufführung, eine Szenencollage „Im Park“ und internationale Tänze und Lieder unter dem Titel „Musik ohne Grenzen“ waren zu erleben. Deutschlehrerin Susanne Roth hatte sie mit den Jugendlichen eingeübt. Fotofreunde zeigten besonders gut gelungene digitale Fotografien zum Thema „Die Natur erleben“ und vom Wildpark Edersee. Im Rahmen des kreativen Gestaltens wurde ein „blauer Ense-Stuhl“ präsentiert und eine Vielzahl von künstlerischen Arbeiten gezeigt, darunter Modelle, in denen Schülerinnen und Schüler ihr Traumhaus zum Anfassen gestaltet hatten. (szl)

Mehr in der WLZ vom 15.7.2016

Kommentare