Fachoberschüler der Viessmann-Schule Bad Wildungen verabschiedet

Erfolg ist das Ergebnis von Lernen

+

Bad Wildungen. - Zu den CD-Klängen des Andreas Bourani WM-Songs „Auf uns“ liefen die 80 Absolventen von drei Fachbereichen der Hans-Viessmann-Schule in die Wandelhalle zu ihrer Entlassungsfeier ein.

Auf die Fußballweltmeisterschaft ging Schulleiter Carsten Placht in seiner Rede ein, in der er Parallelen der erfolgreichen Absolventen der Fachoberschulen mit den Schwerpunkten Gesundheit, Wirtschaft und Verwaltung und Wirtschaftsinformatik zu den Fußballern zog: „Erfolg kommt nicht vom Glück allein, sondern ist in der Regel das Ergebnis harter Arbeit, Aufarbeitung früherer Misserfolge, viel Training und dem Einstudieren von Standards; Erfolg ist ein Stück weit planbar, Erfolg ist das Ergebnis von Lernen.“ Zu den Schülerinnen und Schülern gewandt sagte der Schulleiter: „Auch sie haben sich in den vergangenen zwei Jahren den verschiedenen Aufgaben gestellt, Inhalte gepaukt, Erfolge und Misserfolge verarbeitet und Lernwege selbst gestaltet.“ Dem Einen sei das leichter, dem Anderen schwerer gefallen, „am Ende steht die Hochschulzugangsberechtigung, die mittlerweile über 50 Prozent eines Jahrgangs erreichen“, wobei der Anteil derer, die diesen Zugang an einer beruflichen Schule zuerkannt bekämen stetig steige. Placht sagte, alle Organisationen und Institutionen im Bildungsbereich seien sich einig darin, dass es gemeinsamer Kraftanstrengung bedürfe, den Landkreis Waldeck-Frankenberg für junge Leute attraktiv zu halten und diese für die Arbeitswelt von morgen vor Ort zu qualifizieren „und zwar über alle Qualifikationsstufen hinweg.“In einem Grußwort sagte Bürgermeister Volker Zimmermann, ein Termin wie die Entlassungsfeier der Hans-Viessmann-Schüler nehme er besonders gerne wahr „dafür verlasse ich auch gerne einmal die Magistratssitzung und überlasse deren Leitung meinem Stellvertreter.“ Die erfolgreichen Absolventen hätten mit dem Ablegen ihrer Prüfung gezeigt was sie können und was in ihnen stecke: „was sie an Wissen und Bildung erworben haben, das kann ihnen keiner mehr nehmen“ und dann noch der Rat des Bürgermeisters: „Es ist immer gut mutig zu sein, mit Hochmut allerdings stellt man sich oft selbst ein Bein“ und Zimmermann bescheinigte den Schülerinnen und Schülern: „Sie gehören jetzt zu einer Elite in Deutschland und in Europa, wie sie in der ganzen Welt gebraucht wird.“

Die Klassenlehrerinnen und –lehrer überreichten gemeinsam mit Schulleiter Carsten Placht den Schülerinnen und Schülern ihre Abschlusszeugnisse. Carolin Triebe (12V8FA): „Ihr könnt nun eure Ziele verwirklichen im freiwilligen sozialen Jahr, im Studium oder in der Ausbildung und in Anlehnung an den WM-Song „Auf uns“ in dem es heißt „so viel Lichter sind geblieben“ – „Für eure Zukunft und eure Ziele soll immer ein Licht brennen.“ Mike Hackenbroich (12V6VA und 12V6IA): „Manchmal ist das Leben ganz schön gemein. Ich sage euch: verliert nicht den Glauben. Ihr müsst eine Sache finden, die ihr liebt, im Job wie im privaten Leben. Ihr könnt nur dann vollkommen zufrieden sein, wenn Ihr Euro Arbeit toll findet, das werdet ihr aber nur dann, wenn ihr eure Arbeit liebt.“ Veronique Milanetto (12V8VS): „Neue Herausforderungen warten auf euch, die auch ganz sicher eine Menge neue Möglichkeiten bieten und neue Chancen auftun.“ Christina Karger (12V6VS): „Auf eurem Aufstieg habe ihr euer Gipfelkreuz –die Fachhochschulreife- erreicht. Auf eurem weiteren Weg ist auch in Zeiten von GPS und Navi der eine oder andere Umweg zulässig und manchmal erkenntnisreicher als die kürzeste und direkte Strecke.“ HV-Cambridge-Koordinator Sven Hochstrate übereichte den erfolgreichen Absolventen seines Seminars das Cambridge-Zertifikat und HV-Schul-Abteilungsleiter Wilhelm Bauer zeichnete die besten Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs aus. Schulsprecherin Margherita Canella („Der Weg zum Fachabitur war mit vielen Höhen und Tiefen gespickt“) und die Klassensprecher hatten die letzten Worte auf der festlichen Entlassungsfeier, zu der Paula Syring von der Musikschule Bad Wildungen Klavierbeiträge lieferte.BU: stellten sich in der Wandelhalle zum Gruppenbild auf.

Fachoberschule (FOS) Wirtschaft, Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung und Wirtschaftsinformatik, 1-jährig (B-Form); Klassenlehrerin: Karger - 12V6FS: Christina Baumann, Frankenau-Altenlotheim; Carolin Anna Euler, Edertal-Königshagen; Svenja Mittwoch, Borken-Trockenerfurth; Valerie Moor, Bad Wildungen; Anna Petrow, Bad Wildungen; Carolin Römer, Edertal; Clara Sauerwald, Fritzlar; Malte Schäfer, Lichtenfels-Goddelsheim; Oliver Schmidt, Frankenberg-Viermünden; Larissa Wenghöfer, Wabern.

FOS Gesundheit, 1-jährig (B-Form); Klassenlehrerin: Frau Milanetto – 12V8FS: Jutta Böhm, Korbach; Janina Maria Buniak, Twistetal-Berndorf; Sebastian Christ, Vöhl-Buchenberg; Katharina Dohr, Bad Wildungen; Kathrin Keßler, Korbach; Madlen Knauthe, Bad Wildungen; Svenja Möseler, Kassel; Anna-Lena Schumacher, Frankenberg; Arthur Sidortschuk, Allendorf.

FOS Wirtschaft, Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung, 2-jährig (A-Form); Klassenlehrer: Hackenbroich – 12V6FA: Jana Bacher, Bad Wildungen-Wega; Marius Best, Bad Wildungen; Margherita Cannella, Bad Wildungen-Reinhardshausen; Alexandra Eder, Edertal-Königshagen; Elena Heck, Bad Wildungen; Jessica Heise, Bad Wildungen; Alis Kushinchanov, Bad Wildungen; Marc Loose, Edertal-Hemfurth-Edersee; Rachel Melembe, Bad Wildungen; Vanessa Noll, Bad Wildungen; Fabian Ochse, Haina-Löhlbach; Philipp Perek, Bad Wildungen; Julian-Lukas Schmutte, Fritzlar; Andreas Schunke, Bad Wildungen; Eugenie Stamburg, Bad Wildungen; Vanessa Stephan, Bad Wildungen; Michelle Tönges, Haina-Löhlbach; Niklas Valenta, Bad Wildungen; Sina Wicker, Bad Wildungen; Durentina Zhegrova, Bad Wildungen.

FOS Wirtschaft, Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik, 2-jährig (A-Form): Klassenlehrer: Hackenbroich – 12V6IA: Alex Löwen, Frankenberg; Jascha Meiko Majewski, Bromskirchen; Daniel Matuschek, Bad Wildungen; Eugen Silin, Frankenberg-Röddenau; Kevin Ullrich, Frankenberg; Christoph Viehmeier, Edertal-Wellen.

FOS Gesundheit, 2-jährig (A-Form); Klassenlehrerin: Frau Triebe – 12V8FA: Wiebke Aurand, Homberg (Efze); Ann-Kathrin Beier, Fritzlar; Carolina Betz, Edertal-Bergheim; Marialuisa Blefari, Fritzlar; Denise Bomhoff, Frankenau-Ellershausen; Jana Burghardt, Bad Wildungen-Hundsdorf; Erlinda Elmazi, Bad Wildungen; Nathalie Ewald, Edertal-Hemfurth-Edersee; Karolin Hasecke, Lichtenfels-Fürstenberg; Liza Hempler, Bad Wildungen; Claire Kiel, Fritzlar; Elie Melembe, Bad Wildungen; Jasmin Müller, Edertal-Bergheim; Pia Müller, Edertal-Kleinern; Sabrina Müller, Fritzlar; Isabeau Nölle, Fritzlar-Lohne; Hannah-Juliane Porsch, Frankenberg-Geismar; Carina Prentzel, Bad Zwesten; Nazan Saygaz, Frankenberg; Saskia Schmiedel, Haina-Löhlbach; Lukas Schwerin, Frankenberg; Pascal Sonneborn, Frankenberg-Geismar; Sarah-Kerstin Steinmetz, Fritzlar-Werkel; Melina Charleen Wiegand, Bad Wildungen-Wega; Luisa Zeidler, Haina-Löhlbach; Katrin Zuschlag, Dorla.

Von Werner Senzel

Kommentare