TSV Sachsenhausen wird 150 Jahre alt · Sport und Geselligkeit in vier Abteilungen

Erster Turnplatz unter den Linden

+
TSV-Vorsitzender Frank Engelhard blättert in alten Bilderalben und Festschriften; der Neujahrsempfang am 19. Januar eröffnet den Festreigen zum 150-jährigen Jubiläum.

Waldeck-Sachsenhausen - Unter dem Motto „Tradition bewahren - Zukunft gestalten“ feiert der TSV Sachsenhausen seinen 150. Geburtstag. Der Festreigen beginnt mit einem Neujahrsempfang am 19. Januar und endet mit einem Oktoberfest.

Am Sonntag stimmt sich der größte Sachsenhäuser Verein (683 Mitglieder) auf sein Jubiläum ein. Sportlich und gesellig feiert der TSV das Festjahr mit einem Veranstaltungsreigen von Januar bis Oktober. Höhepunkte sind der Kommersabend am 3. April, das Gaukinderturnfest am 25. Mai und die Endspiele um den Waldecker Pokal am 9. Juni. „Hoffentlich mit Sachsenhäuser Beteiligung“, meint TSV-Vorsitzender Frank Engelhardt und rechnet sich Chancen für ein Heimspiel aus, nachdem die erste Mannschaft des TSV das Viertelfinale erreicht hat.

Schauturnen vor dem Rathaus

Eine Festschrift zum Jubiläum soll anders als gewohnt nicht zum Beginn sondern zum Ende des Jubiläumsjahrs erscheinen, und zwar inklusive der Veranstaltungen aus dem aktuellen Festjahr. „Das ist für alle Beteiligten interessanter, denn dies stünde sonst erst in der Festchronik zum nächsten Jubiläum“, begründete Engelhardt.

Im Jahr 1864 wurde der TSV im Ratskeller von einigen „von der Turnidee beseelten Männern“ gegründet. Seither hat er eine wechselvolle Geschichte erlebt. In der Sandkaule (unter den Linden) war der erste Turnplatz. Anfangs wurde eifrig geturnt, die Sachsenhäuser nahmen an Wettkämpfen teil und demonstrierten auch beim Schauturnen vor dem Rathaus ihr Können. In den 20er Jahren kam Faustball hinzu und später Fußball. Auch Tisch- tennis, Schießsport und Tennis gab es zwischenzeitlich unter dem Dach des Sportvereins.

Aufgrund der regen Aktivitäten wünschte sich der Sportverein eine geeignete Trainingsstätte, um höheren Anforderungen gerecht zu werden. 1956 und 1961 stellte der TSV Anträge an die Stadt Sachsenhausen auf Bau einer Turn- und Festhalle. Der Wunsch fand schließlich Gehör: 1963 wurde die Mehrzweck- halle (heute Stadthalle) eröffnet. Auch an der Sportanlage des Vereins legten die Mitglieder eifrig Hand an. 1984 wurde ein Vereinsheim gebaut.

Über 100 Ehrenmitglieder

Im Jubiläumsjahr gehören dem TSV vier Abteilungen mit mehreren Untergruppen an. Zu den Fußballern gehören Seniorenkicker, Alt-Herren und eine starke Fußballjugend. Bei den Leichtathleten sind junge Talente in den Kreisbestenlisten vertreten. In der Turnabteilung sind mehrere Gymnastik- und Tanzgruppen und engagierte Kinderturngruppen aktiv. Eine Volleyballsparte komplettiert das Vereinsangebot.

Der demographische Wandel mache sich auch beim TSV bemerkbar, insbesondere durch die steigende Zahl an Ehrenmitgliedern. „Aktuell sind es über 100“, berichtet Engelhardt.

Seit einiger Zeit steht vermehrt Breiten- und Gesundheits- sport im alten Sportheim im Mittelpunkt, darunter Rückenschule, progressive Muskelentspannung oder Lach-Yoga. „Wir suchen noch dringend Übungsleiter für Power-Gymnastik und Bauch-Beine-Po“, sagt Petra Engelhardt-Schmidt, die Ehefrau des Vorsitzenden.

Der Vorstand mit Vorsitzendem und Geschäftsführer Frank Engelhardt, Kassierer Thomas Sturm sowie den Abteilungsleitern Petra Engelhardt-Schmidt (Turnen), Jörg Krause (Leichtathletik), Jürgen Schanner (Volleyball), Frank Engelhardt (Fußball) sowie Erich Laube als Leiter des Sportheims führt den TSV im 150. Vereinsjahr. Bei Vorstand und Jubiläumsteam (Wilhelm Samiec, Klaus Dephilipp, Inge Ulrich, Gerlinde Paul, Christa Krähling und Christa Behlen) laufen alle Fäden zusammen für die Organisation des Jubiläumsjahrs 2014.

Durch das Jubiläumsjahr

Sonntag, 19. Januar: Neujahrsempfang, Vereinsheim.

Freitag, 7. Februar: Jahreshauptversammlung, erstmals im Vereinsheim.

Freitag, 4. April: 18.30 Uhr Kranzniederlegung auf dem Friedhof, 20 Uhr Kommersabend in der Stadthalle.

Donnerstag, 1. Mai: Familientag der Alt-Herren-Abteilung auf dem Sportplatz.

Sonntag, 25. Mai: Gaukinderturnfest auf dem Sportplatz und in der Sporthalle.

Montag, 9. Juni: Endspiele um den Waldecker Pokal.

Sonntag, 29. Juni: Gottesdienst in der Kirche, Festzug durch den Ort und „bunter Rasen“ mit Vorführungen.

Freitag/Samstag 4./5. Juli: Fußballtag am Sportplatz.

Sonntag, 21. September: Kreisschülersportfest.

Samstag, 11. Oktober: Oktoberfest im Vereinsheim.

Im April feiert die Seniorengymnastikgruppe 50-jähriges Bestehen, im Juni begehen die Leichtathleten den 40. Geburtstag ihrer Abteilung.

Kommentare