Tausende strömten am Samstagabend um Lichterfest: Menschenmassen zwischen Wandelhalle und Maritim-Hotel

Feuer und Flamme im Wildunger Kurpark

Bad Wildungen - Lichterglanz in einer lauen Nacht, Tanzmusik auf drei Bühnen und dazu furiose Artistik und lockere Unterhaltung – das ist das Rezept für einen perfekten Sommerabend. Tausende genossen am Samstagabend das Lichterfest im beleuchteten Kurpark.

Sich treiben lassen und genießen – diesem Motto folgten viele Besucher. Auf der Flaniermeile zwischen Wandelhalle und Maritim-Hotel drängten sich den Menschenmassen, und Sitzplätze an den Bühnen waren heiß begehrt.

Am Musikpavillon zu Rockrhythmen mitwippen, Jonglage-Artistik mit fliegenden Keulen erleben oder ein Plausch mit Günter auf seinem Junggesellensofa – für jeden Geschmack war etwas dabei. Im Kindererlebnisdorf ließen Schlittenfahrt, Hüpfburg und Clown keine Langeweile aufkommen.

In der Dunkelheit zündeten Mädchen und Jungen mit Feuereifer Tausende von Kerzen an. Unterdessen nutzen Eltern im gastronomischen Garten die Zeit zu einem Tänzchen oder schwelgten am Musikpavillon zu Hits von Nena und ABBA in Erinnerungen.Ob bei Musik oder Artistik – der Funke sprang über auf das Publikum. Zuschauer applaudierten kräftig und rangen den Akteuren Zugaben ab. Besonders die Feuershows kamen an bei Jung und Alt. An den Erlebnisgärten ließ es das Stadtmarketing so richtig krachen – ein Feuerwerk zu Rock- und Popmusik wurde abgebrannt.

Nicht zuletzt lockten kulinarische Gaumenfreuden, vom Spießbraten, über Garnelen bis zur Bratwurst. Einige Besucher hatten sich Korb und Decke mitgebracht und nutzen die Gelegenheit zum Picknick im Park. So endete viel zu schnell ein Fest für die ganze Familie. (höh)

8733567

Kommentare