Bad Wildungen:

Früherziehungsprogramm „Papilio“ mit seinen Kobolden in der Wandelhalle

- Bad Wildungen. Das ist ein echter Knüller für Hunderte von Wildunger Mädchen und Jungen. Plötzlich stehen – so leibhaftig, wie Marionetten nur sein können – vier Kobolde vor ihnen, die sie sonst von Bildern aus ihren Kindergärten kennen. „Heulibold, Zornibold, Bibberbold und Freudibold“ springen und klettern aus der „Augsburger Puppenkiste“ auf die Bühne der Wildunger Wandelhalle.

Und dabei bleibt es nicht. Am Ende des Stückes „Paula und die Kistenkobolde“ geben sich die kleinen Puppenstars ganz volksnah; die jungen Zuschauer dürfen sie streicheln, sich von den Kobolden umarmen und herzen lassen. Gemeinsam gesungen haben Kinder und Marionetten schon vorher, während der Aufführung. „Das war lustig – ha!“, ruft ein kleiner, weiblicher Fan zum Schluss laut in die Runde und erntet ein vielstimmiges „Jaaaa!“.Das Erziehungsprogramm „Papilio“ geht mit diesem Theaterspiel wieder auf Tournee und im Landkreis Waldeck-Frankenberg war Bad Wildungen gestern die einzige Haltestation 2010.

Mehr in der WLZ-Zeitungsausgabe vom 21. Mai.

Kommentare