Narren erobern mit Dschungelprüfung das Rathaus

Ganz andere Kröten geschluckt

Keine Angst vor weißen Mäusen und grünen Würmern: Mit bestandener Dschungelprüfung erobern Elferratspräsident Stefan Schaller und das Prinzenpaar Corinna und Thorsten (von links) den Rathausschlüssel von Bürgermeister Jörg Feldmann alias „Doktor Bob“.Foto: Höhne

Waldeck-Sachsenhausen - Mit einer Prüfung aus dem Dschungelcamp wollte Bürgermeister Jörg Feldmann alias „Doktor Bob“ am Rosenmontag das Rathaus gegen die eindringenden Narren aus Waldeck und Sachsenhausen verteidigen.

Zahlreiche Schaulustige verfolgten den Einzug der Karnevalswagen auf dem Marktplatz und stimmten närrische Lieder an. Bürgermeister Feldmann und seine Rathausmannschaft hatten einen schweren Stand vor der Rathaustür. Den Einlass in die Amtsstuben gewährte nur eine bestandene Dschungelprüfung des närrischen Dreigestirns, entschied „Doktor Bob“. Präsident Stefan Schaller und das Prinzenpaar Thorsten I. und Corinna I. (Meyer) zeigten sich unbeeindruckt von dem geheimnisvollen Test im Sachsenhäuser Dschungel. Ein giftgrüner Trunk aus der Hexenküche wurde ohne zu zögern ausgeleert, und bei weißen Mäusen und grünen (Fruchtgummi)würmern griffen die Narren zweimal zu. „Wir haben schon ganz andere Kröten aus dem Rathaus geschluckt“, reagierte der Elferratspräsident schlagfertig. So eroberten sich die Karnevalisten mit „Waldeck helau und Sachsenhausen helau“ den Schlüssel zum Regierungsgebäude der Bergstadt. Der entthronte Amtschef nahm die Machtübernahme gelassen, „im Rathaus sind ja nur noch leere Kassen.“

Der Sturm auf den Verwaltungssitz bei strahlendem Sonnenschein wurde mit reichlich Konfetti und lauter Stimmungsmusik gefeiert. Und Prinzessin Corinna nahm feierlich eine Ehrung vor: Stefan Schaller, seit 20 Jahren im Elferrat, erhielt den Karnevalsorden. (höh)

5671686

Kommentare