Geldquelle Stadtwald sprudelt kräftig

+
Der Stadtwald beschert der Badestadt auch in 2015 einen satten Überschuss. Ausschlaggebend dafür waren insbesondere die guten Erlöse beim Verkauf von Eiche und ein gutes Preisniveau bei der Fichte.

Bad Wildungen. Der 2054 Hektar große Stadtwald bleibt auch im laufenden Jahr ein Aktivposten und beschert der Stadt einen Überschuss von 208 000 Euro.

Wie Revierförster Markus Sarrazin im Finanzausschuss erläuterte, ist dieses Ergebnis insbesondere auf gute Ergebnisse beim Verkauf von Eiche sowie einem guten Preisniveau bei der Fichte zurückzuführen. (sch) Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der WLZ.

Kommentare