Neues Angebot vorgestellt

Geo-Caching in Europas größtem Kurpark in Wildungen

+
Reckard Pfeil (Stadtmarketing) und Bürgermeister Volker Zimmermann lasen sich vor der Sonnentreppe die neue Bad Wildunger Geo-Caching-Tour von Stefan und Ina Wocadlo erklären.

Bad Wildungen. Die Kurstadt ist um eine Attraktion reicher. Ab sofort bietet sie Bürgern und Gästen eine Geo-Caching-Tour durch Europas größten Kurpark an.

Ina und Stefan Wocadlo von „Night & Day“ in Frankenberg haben das Projekt an der Sonnentreppe Bürgermeister Volker Zimmermann und Reckard Pfeil vom Stadtmarketing vorgestellt. „Geo-Schatzsuche – Entspannt durch die Natur“ ist das Motto der geführten Erlebnistour, die ebenso Firmen, Gruppen und Familien Spaß bereiten soll. (szl)

Mehr in der WLZ vom 24.05.2016

Kommentare