Giflitz

In Giflitzer Kirche: Blühender Start ins Jubiläumsjahr

- Edertal-Giflitz (höh). Mit einem Festgottesdienst in der Kirche wurde am Sonntag in Giflitz der Veranstaltungsreigen zum 1225-jährigen Dorfjubiläum eröffnet.

Die Geschichte von Adam und Eva stellt Pfarrerin Kerstin Palisaar in den Mittelpunkt ihrer Predigt. Zwar reichen die Anfänge des Dörfchens Giflitz nicht zurück in paradiesische Tage, wohl aber in die Zeit kurz nach Bonifatius, der das Christentum in die Region brachte.

Die 150 Kirchenbesucher bringen die Gemeinschaft zum Auftakt des Jubiläumsjahrs symbolisch zum Blühen – viele bunte Anhänger mit Namen und Wünschen schmücken einen Forsythienstrauch in der Kirche. Prädikant Christoph Junghans gestaltet den Gottesdienst mit, und viele umrahmen die Feier mit Gesang und Lesungen. Der Gemischte Chor Giflitz unter der Leitung von Martina Leifels und der Jugendchor aus Kleinern unter Regie von Anke Kraft erhalten viel Beifall für ihre Lieder.

Bevor Katharina Betz am Ende der Feier die Orgel noch einmal zum Klingen bringt, lädt Pfarrerin Palisaar zur nächsten Veranstaltung im Rahmen des Jubiläumsreigens ein: Am 3. April zeigt Karl-Werner Illian Bilder vom Jakobsweg. Mehr lesen Sie in der gedruckten Montag-Ausgabe der WLZ.

Kommentare