21-jähriger Autofahrer aus Peine bei Hundsdorf verunglückt

In Graben geschleudert - Totalschaden

Ein 21-Jähriger Autofahrer kam zwischen Löhlbach und Hundsdorf von der Straße ab.

Bad Wildungen-Hundsdorf. Ein 21-jähriger Autofahrer kam am Donnerstag auf der Bundesstraße 253 ins Schleudern und geriet vom Kurs ab.

Nach Angaben der Bad Wildunger Polizei war der junge Mann aus dem Landkreis Peine gegen 14.30 Uhr von Löhlbach kommend in Richtung Hundsdorf unterwegs.

Auf abschüssiger Strecke verlor er in einer leichten Rechtskurve die Kontrolle über seinen Wagen. Der Audi schleuderte in den Graben, rutschte 30 Meter und blieb auf der Fahrerseite liegen. Der 21 Jahre alte Fahrer kam mit dem Schrecken davon, an seinem Pkw entstand Totalschaden. Die Polizei schätzt den Wert des Wagens auf rund 6000 Euro.

Kommentare