Mehr als 100 Jugendliche und 46 "Teamer" aus vielen Kirchengemeinden machen sich auf eine spannende Reise 

Großes Konfi-Camp startet am Wildunger Bahnhof

+
46 "Teamer" stellten sich als Betreuerinnen und Betreuer für das Konfi-Camp zur Verfügung.

Bad Wildungen. Zu Beginn der Sommerferien stand der Aldi-Parkplatz vor dem Wildunger Bahnhof voll mit Konfirmandinnen und Konfirmanden samt ihren Familien.

Zwei große Busse kamen vorgefahren und luden die 104 Jugendlichen ein für ein einwöchiges Konfi-Camp in Regen im Bayrischen Wald. Damit das geschehen konnte, hatten 15 Jugendliche eine einjährige Ausbildung zum Teamer, zur Teamerin gemacht. Sie hatten gelernt, Jugendliche anzuleiten, auf die Gruppendynamik zu achten, hatten Rhetorik geübt, Spiele ausprobiert und geistliche Impulse erarbeitet. Mit den Pfarrerinnen und Pfarrern, mit der Jugendarbeiterin und den bereits erfahrenen Teamern, bildete sich ein 46-köpfiges Team, das ein abwechslungsreiches Programm für die Konfirmandinnen und Konfirmanden vorbereitete. (r)

Mehr in der WLZ vom 18.8.2016

Kommentare