Polizei stellt 49 Verstöße fest

Gurtkontrollen zeigen erschreckendes Ergebnis

Bad Wildungen. Viele Bad Wildunger schnallen sich offensichtlich bei kurzen Fahrtstrecken nicht an. Das jedenfalls zeigt das Ergebnis eine Kontrollaktion der Polizei.

Der regionale Verkehrsdienst der Polizei kontrollierte am Mittwoch in der Zeit von 10.15 Uhr bis 13 Uhr Autofahrer in der Itzelstraße. Die Beamten stellten insgesamt 49 Verstöße gegen die Gurtpflicht fest, einmal war sogar ein Kind ohne jegliche Sicherung m Fahrzeug unterwegs. Michael Chirakakis vom Regionalen Verkehrsdienst: „Gerade bei kurzen Fahrstrecken ist es wichtig, dass man sich anschnallt. Denn häufig passieren Verkehrsunfälle, wenn man mal gerade eben kurz etwas erledigen möchte. Deshalb müssen die Verkehrsteilnehmer auch in Zukunft damit rechnen müssen, dass wir solche Gurtkontrollen durchführen“.

Mehr zum Thema

Kommentare