Waldeck

Ein Herzkissen mit Botschaft

+

- Waldeck-Höringhausen/Kassel. 13 Frauen, ein Abend Zeit und ein gemeinsames Ziel: Herzkissen für Brustkrebspatientinnen des Klinikums Kassel zu schneidern.

Das Ergebnis dieser Aktion übergaben Anja Rausch und Edeltraut Eßbach im Namen ihrer Mitstreiterinnen aus dem Höringhäuser Handarbeitsclub „Rostige Nadeln“ dem Direktor der Frauenklinik, Prof. Dr. Thomas Dimpfl, und der Stationsleiterin Annett Wagner. 65 liebevoll hergestellte und mit Grußbotschaften versehene Herzkissen wurden übergeben. „

Unsere Patientinnen werden sich sehr über diese Geste freuen und sicher auch vom praktischen Nutzen der Kissen profitieren“, sagte der Chefarzt. Die Idee stammt aus einer Patchwork-Zeitschrift. Darin las Anja Rausch von dieser in den USA schon weit verbreiteten Aktion. Außerdem gab es Schnittmuster zum Herunterladen. Schnell überzeugte sie die Handarbeitsgruppe, und es wurden Herzkissen für das Interdisziplinäre Brustzentrum im Klinikum Kassel hergestellt. Die Frauen wollen damit ihr Mitgefühl und ihre Solidarität mit den Patientinnen ausdrücken.

Die Höringhäuserinnen wollen in regelmäßigen Abständen Herzkissen nachliefern. Allerdings geht die ehrenamtliche Aktion ins Geld. Besonders das hochwertige, waschbare Füllmaterial für die Kissen sei teuer. Wer die Handarbeitsdamen unterstützen möchte oder selbst eine Herzkissen-Aktion plant, kann sich an Anja Rausch wenden (E-Mail rausch-anja@web.de).

Kommentare