Brieftaubenzüchter wird deutscher Meister

Heuskels Erfolg mit fliegenden Pferden

Deutscher Meister auf der Weitstrecke: Brieftaubenzüchter Ferdinand Heuskel aus Odershausen, der seit 63 Jahren mit Leidenschaft seinem Hobby nachgeht, präsentiert stolz die Urkunde des Verbandes Deutscher Brieftaubenzüchter.Foto: Höhne

Bad Wildungen-Odershausen - Ein Odershäuser Brieftaubenzüchter landete den größten Erfolg in seiner über sechs Jahrzehnte währenden züchterischen Laufbahn.

Brieftaubenzucht ist seit 63 Jahren das Hobby von Ferdinand Heuskel. Manche Meistertitel hat er mit seinen gefiederten Rennpferden in dieser Zeit errungen und zahlreiche Siege gefeiert.

Ein herausragender Erfolg gelang dem 70-Jährigen in diesem Jahr: Der Odershäuser wurde mit seinen schnellen Tauben deutscher Verbandsmeister auf der Weitstrecke. Fünf Flüge gingen in die Wertung ein, die weiteste Strecke führte bis ins 622 Kilometer entfernte Villefrance in Südfrankreich.

„Ich habe nur einen Flug während der großen Hitze im Sommer sausen lassen - diesen Stress wollte ich meinen Tieren ersparen“, sagt der Ruheständler, der 60 Tauben in seinem Schlag hält.

In Gemünden wurde der deutsche Meister im Verband Deutscher Brieftaubenzüchter dieser Tage für seinen Erfolg ausgezeichnet. Strahlend nahm Ferdinand Heuskel die Siegerurkunde entgegen. „Deutscher Meister auf der Weitstrecke ist hier noch keiner geworden - ich hätte nie gedacht, dass mir das gelingt“, freute sich der 70-Jährige.(höh)

Kommentare