Asklepios-Auszubildende der Gesundheits- und Krankenpflege organisieren Typisierungsaktion

Hoffnungszeichen setzen gegen den Blutkrebs

+
 Chiara Quadt und Michael Hildebrandt demonstrieren die Vorgehensweise eines Wangenabstrichs, der für die spätere Analyse von Gewebemerkmalen eines Spenders benötigt wird.

Nach Angaben der Deutschen Knochenmark Spenderdatei (DKMS) erhält in der Bundesrepublik alle 16 Minuten ein Mensch die Schockdiagnose Blutkrebs.

Betroffen sind auch viele Kinder und Jugendliche. Angehende Gesundheits- und Krankenpflegekräfte des Asklepios Bildungszentrums wollen zur Steigerung der Überlebenschancen erkrankter Menschen beitragen. Sie organisieren eine schulinterne Typisierungsaktion am Freitag, 29. Januar, 8.15 bis 9.45 Uhr, in den Räumen des Bildungszentrums. (r)

Mehr lesen Sie in der morgigen Printausgabe

Kommentare