Frohsinn beim Kostümball im Hemfurth

König Karneval regiert am Edersee

Edertal-Hemfurth/Edersee - Die Götter des Karnevals stiegen am Wochenende vom rot-weißen Olymp der Narretei herab und brachten jede Menge gute Laune, Frohsinn und eine Bombenstimmung unter das Volk.

An Abwechslungen und Höhepunkten mangelte es wahrhaftig nicht beim Kostümball der Hemfurther Narren, der auch in diesem Jahr als Publikumsmagnet so anziehend wirkte, dass rund 270 karnevalshungrige Besucher in das Bürgerhaus geströmt waren.

Sitzungspräsident Heinz Clausen hatte alle Hände voll zu tun, um das mehr als dreistündige Spektakel der Spitzenklasse zu moderieren. Und die bunte Mischung aus Büttenreden, Show, Gesang und Tanz brachte den Saal mehr als einmal zum Kochen. Das Programm, bei dem ein Highlight das nächste jagte, ließ die Gäste jedenfalls keine Minute aus seinem Bann.

Für donnernde Lachsalven sorgte wieder das allseits beliebte Dorfgespräch, das dieses Mal als fachgerechte Nachrichten-Reportage daherkam. Außerdem begeisterte Sandra Rausch als „Braut, die sich traut“ und die erst zum Ende durch ihr Pferd, alias Heike Leonhard, verstärkt wurde. Außerdem stieg Anja Siebert als Toilettenfrau in die Bütt und verließ sie erst wieder, nachdem sie sich in Helene Fischer verwandelt hatte.

Bei Kaffee und Kuchen wurde bereits am Vortag Seniorenkarneval gefeiert. Nach dem Einmarsch der Prinzengarde und des Prinzenpaares Prinz Alexander II. von Norddeutschland und Ederstrand und Prinzessin Helena I. von Laden­theke und Krankenpflege folgte ein buntes Programm mit Auftritten von Garde, „Nachos“, „Tanzmäusen“, „Colourful Colours“, „Blackouts“, „Tena Lady’s“ und des Männerballetts. Die Elferratsdamen präsentierten einen Sketch. Ortsvorsteher Jens Schulze ehrte Anna Gerlach und Wolfgang Budde als älteste und jüngste Gäste. Über zahlreiche Spenden freute sich Karnevalspräsident Alexander Conradi. (hil)

Zur Bildergalerie

Kommentare