2,75 Millionen Euro in Aussicht gestellt

Land verkündet Schein-Sensation zum Heloponte

Bad Wildungen - Klingt gut, was das hessische Finanzministerium am Freitagnachmittag mitten im Wahlkampf über den Ticker schickte, eigentlich wie eine Sensation:

2,75 Millionen Euro vom Land für die Grundsanierung des Heloponte.Die Nachricht hat nur einen Pferdefuß, teilte Bürgermeister Volker Zimmermann auf Anfrage mit: „Es handelt sich um ein zinsgünstiges Darlehen, nicht einen Zuschuss.“ Den Antrag auf einen Zuschuss hat die Stadt gestellt. Bislang gab es vom Land auf Nachfrage stets die Auskunft, maximal 1 Million Euro seien als Zuschuss erreichbar. Die Antwort steht weiter aus. Während 2,75 Millionen Euro Zuschuss die Haltung des Bürgermeisters zu der Frage "Sanierung oder Neubau in verkleinerter Form?" nach eigener Auskunft hätten verändern können, stellt ein Darlehn in dieser Höhe keinen entscheidenden Schritt zur weiteren Entwicklung dieses aktuellen kommunalpolitischen Themas dar. (su)

Kommentare