Waldecker Burg erlebte an Pfingstsonntag einen stimmungsvollen Märchentag

Wie im Märchen - nur das Wetter nicht

Waldeck - „Es war einmal ein wunderschöner Sommertag auf Burg Waldeck…“ So könnte die Geschichte vom Märchentag im Burghof und Mauergarten von Schloss Waldeck beginnen.

Das Wetter allerdings war kein Märchen, es war sonnige Realität und lockte zahlreiche Besucher hinauf zur Waldecke. Die Stadt Waldeck und der Waldecker Förderverein für Kinder, Jugend und Kultur (WaJuKu) hatten zum diesjährigen Märchentag geladen.

Kleine Prinzessinnen, Burgfräuleins und Ritter aber auch Feen, ein Fuchs und das Rotkäppchen konnten ihrer Fantasie hier freien Lauf lassen. Am Basteltisch von WaJuKu entstanden Schatzkästchen mit Wunschsteinen.

Hier geht's zur Bildergalerie

Als Stefan Becker vom Spielraum-Theater Kassel in die Rolle des „tapferen Schneiderleins“ schlüpfte, vergaß so manches Kind das Eis in seiner Hand. Mit ihrem Singspiel „Der Froschkönig“ begeisterten die Kinder des Kindergartens Waldeck in fantasievollen Kostümen, wie auch der Kindergarten Netze mit dem Stück „Schneewittchen“.

Unter Anleitung von Bildhauer Herbert Krüger aus Vöhl griffen einige Kinder zu Stecheisen, Raspel und Messer, um Gesichter aus Ytong-Steinen entstehen zu lassen. Beim Erlebnis-Museum „Wortreich“ mussten deutsche Dialekte erkannt und je nach Gebiet zugeordnet werden. Die Kinderführungen im Burgmuseum mit der „Burgköchin“ Ute Wiesenberg begeisterten ebenso wie der Märchenkeller, der von Studenten des Fröbelseminars dekoriert wurde.

Im Mauergarten konnten die Kleinen auf den Ponys von Mareile Bornemann reiten oder sich bei den Spielstationen von Beate Berger betätigen. Die Bänkelsänger von der Kunstmühle Braunsen sorgten für musikalische Unterhaltung und Kunsthandwerker boten ihre Waren feil. Sie alle spendeten Preise für das Märchenquiz, während das Waldhotel Wiesemann dafür ein märchenhaftes Familien-Menü zur Verfügung stellte. (sb)

Zu Speis und Trank luden sowohl die Schlossküche als auch die Fördervereine der Kindergärten Netze und Waldeck ein sowie der Förderverein WaJuKu mit seiner Vorsitzenden Ute Wiesenberg. – Aus Sicht der Veranstalter ein rundum gelungener Märchentag auf der Waldecker Burg.

Kommentare