Schlager, Pop und Blasmusik: Musikverein startet mit Neujahrskonzert ins Jubiläumsjahr

Manderns Motto: Musik ist unser Leben

+
Der Musikverein Mandern zeigte: „Musik ist unser Leben“. Beim Neujahrskonzert präsentierten die Musikanten Ausschnitte aus ihrem neuen Album.Fotos: Tina Fischer

Bad Wildungen-Mandern - Mit dem traditionellen Neujahrskonzert des Manderner Musikvereins hat nun auch für die Freunde der Blasmusik das neue Jahr offiziell begonnen. Jörg Ewald und seine Musikanten präsentierten unter dem Motto „Musik ist unser Leben“ eine bunte Mischung aus traditioneller Blasmusik und aktuellem Schlager.

Das Programm reichte vom Böhmischen Musikantenmarsch über den Walzer „Zwei weiße Rosen“ bis zu Helene Fischers „Atemlos“. Die Edertaler Musiker setzten ihre Instrumente gekonnt in Szene und zeigten, wie abwechslungsreich und stimmungsvoll Blasmusik sein kann.

Das Publikum im voll besetzten Dorfgemeinschaftshaus klatschte begeistert mit und war von der musikalischen Leistung der Akteure begeistert. Besonders, wenn Ewald und seine Gesangspartnerin Bianca Rauthe die Melodien gesanglich begleiteten, erlebten die Zuhörer, wie sehr das Motto des Abends zu den Musikanten passt. Als Moderator führte Benjamin Raue mit Hintergrundwissen und kleinen Anekdoten unterhaltsam durch das Programm.

„Schwierige Zeiten für manche Ehe“

Der Moderator begrüßte auch zwei ganz besondere Fans der Manderner Musiker, Monika und Martin Bewersdorf aus Walsrode. Beide hatten sich am Tag vor dem Konzert mit musikalischer Unterstützung auf Schloss Garvensburg das Jawort gegeben und freuten sich über ihr Konzertständchen „Morgenblüten“ ganz besonders.

Der Manderner Musikverein feiert in diesem Jahr sein 55-jähriges Bestehen und hat gerade sein viertes Album veröffentlicht. Nach der Kassette „So klingt’s bei uns im Edertal (1991)“, den CDs „Jubiläumsgrüße“ (1999) und „Heimatbilder“ (2007) trägt das neue Werk den Titel „Musik ist unser Leben“. Vier Tage dauerten die Aufnahmen im Dorfgemeinschaftshaus Wega und forderten den Musikern und ihren Familien alles ab. „Schwierige Zeiten für manche Ehe oder Beziehung, besonders bei der Frau vom Chef“, berichtete Raue schmunzelnd dem Publikum.

Aber die Mühe scheint sich gelohnt zu haben, denn die Fans sind mit dem neuen Werk sehr zufrieden. „Eine tolle Titelauswahl, glockenklare Töne und absolut taktgenau“, lobte ein Blasmusikfreund und Konzertbesucher die CD euphorisch.

Einige Stücke von dem neuen Tonträger wie „Viele schöne Stunden“ oder „Wir Musikanten“ gab es beim Konzert live zu hören. Die Kapelle erinnerte mit Medleys an Ernst Mosch, Conny Francis und Udo Jürgens. Sie bewiesen, dass „Ich war noch niemals in New York“ auch im Blasmusiksound ein Ohrwurm sein kann. Das Waldecker Lied setzte als Zugabe traditionell den klingenden Schlusspunkt. Die Manderner Musikanten haben an diesem Abend eines ganz deutlich gezeigt: Musik ist ihr Leben.

Von Tina Fischer

Kommentare