Aktuelle Zahlen der Fremdenverkehrsstatistik

Mehr Gäste und mehr Übernachtungen

+
Die großen Bad Wildunger Feste, wie im Bild der Blumenkorso, locken Tagestouristen und füllen Gästebetten.Archivfoto: Höhne

Bad Wildungen - Die Gästezahlen in der Badestadt stiegen im Vergleich zum Vorjahr deutlich an. „Damit setzt sich der Trend fort“, freute sich Bürgermeister Volker Zimmermann.

Die aktuelle Liste über Ankünfte, Übernachtungen und Verweildauer verzeichnet von Januar bis Oktober insgesamt 1,19 Millionen Übernachtungen mit einer Aufenthaltsdauer von durchschnittlich 10,9 Tagen. Das ist ein Zuwachs von 0,7 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Die Zahl der Ankünfte stieg um 1,9 Prozent auf 109?466. Im gesamten Jahr 2013 wurden insgesamt 1,395 Millionen Übernachtungen und 124?868 Gäste gezählt. In den ersten zehn Monaten des Jahres 2014 gingen im Landkreis Waldeck-Frankenberg laut Zimmermann die Ankünfte um 0,3 Prozent und die Übernachtungen um 0,8 Prozent zurück, bei einer durchschnittlichen Verweildauer von vier Tagen. In Bad Wildungen wurden im Oktober 1,5 Prozent mehr Übernachtungen (129?514) registriert, demgegenüber ist die Zahl der Gästeankünfte allerdings um 0,3 Prozent auf 12?538 zurückgegangen. In die Fremdenverkehrsstatistik fließen 55 Betriebe mit insgesamt 5655 angebotenen Schlafgelegenheiten ein. Erfasst werden allerdings nur Beherbergungsbetriebe mit mindestens zehn Betten. Bürgermeister Zimmermann ist zuversichtlich, dass sich der „spürbare Zuwachs an Übernachtungszahlen“ auch in 2015 in der Badestadt fortsetzt. (r)

Kommentare