Zwei Bewohner mit Rauchgasvergiftung in Krankenhäuser eingeliefert

Mehrfamilienhaus in Bad Zwesten in Flammen

Bad Zwesten. Ein Mehrfamilienhaus stand am frühen Donnerstagmorgen in Bad Zwesten in Flammen.

Um 4.18 Uhr bemerkte der Hauseigentümer der Immobilie in der Gartenstraße das Feuer und alarmierte die Feuerwehr. Als die Einsatzkräfte von Bad Zwesten und Ortsteilen dort eintrafen, brannte der Dachstuhl bereits in voller Ausdehnung. Acht Menschen hielten sich in dem Haus auf.

Eine 96-jährige Rollstuhlfahrerin wurde von der Feuerwehr mit Hilfe einer Sauerstoffmaske über das Treppenhaus gerettet. Die Seniorin und eine weitere Bewohnerin wurden mit Rauchgasintoxikation in Krankenhäuser nach Fritzlar und Marburg eingeliefert.

An dem Haus entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 280 000 Euro, schätzt die Polizei. Ein Brandermittler der Kriminalpolizei Homberg war vor Ort. Eine Brandursachenermittlung war aber noch nicht möglich, da das Gebäude noch nicht betreten werden konnte.

Mehr zum Thema

Kommentare