Feuerwehr rückt zu Kfz-Brand in  Feldgemarkung zwischen Hundsdorf und Hüddingen aus

Motorblock in Flammen

+
Zu einem Motorbrand rückten die Feuerwehren aus Hundsdorf und Armsfeld am Freitagmittag aus.

Bad Wildungen-Hundsdorf. Zu einem Motorbrand rückten die Feuerwehren aus Hundsdorf und Armsfeld am Freitagmittag in die Feldgemarkung aus.

An einem Schuppen zwischen Hundsdorf und Hüddingen war der Motorblock eines Pkw in Brand geraten. Der 47 Jahre alte Besitzer des Subaru und sein 18 Jahre alter Sohn hatten die Flammen mit Feuerlöschern von Passanten größtenteils schon selbst gelöscht.

Die beiden Männer drehten mit dem Auto, das in dem Schuppen für Rallyes hergerichtet wird, einige Runden auf dem eigenen Grundstück. „Plötzlich hat es unter der Haube gequalmt.“

 Neun Einsatzkräfte aus den Stadtteilwehren eilten mit zwei Tanklöschfahrzeugen und einem Mannschaftstransportwagen in die Gemarkung. Die Kameraden unter der Leitung des Hundsdorfer Wehrführers Martin Debus übernahmen noch Nachlöscharbeiten. Als Ursache vermutet die Polizei einen technischen Defekt. (höh)

Kommentare