Endspurt am ersten Bauabschnitt in der Giflitzer Bahnhofstraße

Nächste Woche wird asphaltiert

Edertal-Giflitz - Endspurt am ersten Teilabschnitt der Giflitzer Bahnhofstraße: Nächste Woche wird die Straße in zwei Etappen asphaltiert.

Seit dem 19. März wird die Bahnhofstraße in Giflitz grundlegend erneuert. Der erste von drei Bauabschnitten soll Ende August fertiggestellt sein. Er beginnt an der Wesebrücke und geht bis zur Raiffeisenstraße. Bauherr der 1,2 Millionen Euro teuren Baumaßnahme ist die Gemeinde Edertal. Von den Kosten trägt das Land Hessen 60 Prozent, die restlichen 40 Prozent finanziert die Kommune. Auf beiden Seiten der Straße werden Fußwege gebaut und meist mit einem Grünstreifen zur Straße abgegrenzt. Mittels einer durchgehenden Markierung wird beidseits ein Radweg angelegt. Kurz hinter der Wesebrücke ist eine etwa zwölf Meter lange Verkehrsinsel mit schwellenfreien Querungen für Menschen im Rollstuhl, mit Rollator oder Kinderwagen vorgesehen. Eine weitere Querung wird in Höhe des Elektrobetriebs angebracht. Für Sehbehinderte werden spezielle Tastmerkmale verlegt, erläutert Bauamtsleiter Wilfried Tönges. Die aufwendigen Arbeiten im Untergrund sind abgeschlossen. Unter anderem wurden Glasfaser-Kabel für schnelle Internet-Anbindungen verlegt. Pflasterarbeiten sind bereits im Gange, und erste Asphalt-Arbeiten in den Randbereichen der Fahrbahn starteten. Nächste Woche wird die Fahrbahn in zwei Abschnitten asphaltiert. Laut Bauamtsleiter Tönges ist die Straße ab Montag, 29. Juli, bis zum Wochenende teilweise gesperrt. Dabei wird so gearbeitet, dass die Zufahrt zum Lebensmittelmarkt und der Bank immer frei bleibt – entweder von Richtung Gemeindeverwaltung oder aus Richtung Kornhaus. Entsprechende Umleitungen sind ausgeschildert. Bauleiter Frank Sendzick: „Danach werden die vielen Feinarbeiten planmäßig erledigt.“ Unmittelbar nach dem ersten Bauabschnitt geht es an die zweite Etappe. Bis zur Bergheimer Straße soll bis zum Spätherbst alles fertiggestellt sein. Der Beginn des letzten Bauabschnittes bis zum Giflitzer Ortsende ist für das Frühjahr 2014 geplant. Vermutlich erst nach Abschluss des dritten Bauabschnitts werden Bäume gepflanzt – welche es sein sollen, ist noch nicht entschieden. Zur Auswahl der neuen LED-Lampen will die EWF in den nächsten Tagen eine Musterlampe in Höhe der Raiffeisenstraße aufstellen. (sdh)

Kommentare