Zum Auftakt wird am Sonntag von 10 bis 18 Uhr in Kleinern gefeiert

Nationalparkfest soll wandern

+
Der Nationalpark Kellerwald-Edersee, die Gemeinde Edertal sowie der Ortsbeirat und die Vereine von Kleinern laden zum elften Nationalparkfest ein, das am Sonntag, 21. Juni, von 10 bis 18 Uhr in Kleinern gefeiert wird.Foto: Olivia Maschke

Edertal-Kleinern - Rund um das Wesetaldörfchen Kleinern wird am Sonntag, 21. Juni, das Nationalparkfest gefeiert. Im Programm: Exkursionen, Regionalmarkt, spannende Aktionen und vieles mehr.

Das Nationalparkfest ist ein Fest für jedermann: Alt und Jung, Einheimischen und Urlaubsgästen wird ein abwechslungsreiches Programm geboten, das von Exkursionen über Mitmachaktionen bis hin zu einem bunten Regionalmarkt reicht. Unter dem Motto „Aus dem Dorf in die Wildnis“ wird von 10 bis 18 Uhr erstmals in einem der Nationalpark-Anrainerorte gefeiert.

20 Marktstände

Den Auftakt macht der Luftkurort Kleinern. In den nächsten Jahren wird das Nationalparkfest „wandern“ und allen direkt an den Nationalpark Kellerwald-Edersee angrenzenden Orten die Möglichkeit bieten, Gastgeber für das jährliche Fest zu werden. Bereits seit elf Jahren schützt der Nationalpark Kellerwald-Edersee einen der letzten großen und naturnahen Rotbuchenwälder Mitteleuropas. Hier darf Natur Natur sein, entsteht Wildnis von morgen. Urige Wälder auf Bergkuppen und in Schluchten, über 1000 reinste Quellen und Bäche sowie ruhige Waldwiesentäler bilden wertvolle Lebensräume und sind die Schätze des Nationalparks. Seine ausgedehnten alten Laubwälder gehören zum transnationalen Unesco-Weltnaturerbe „Buchenurwälder der Karpaten und Alte Buchenwälder Deutschlands“.

Das Nationalparkfest ist ein Fest für die ganze Familie. Es bietet Informationen rund um den einzigen hessischen Nationalpark und seine Entstehungsgeschichte, spannende Exkursionen in das Reich der urigen Buchen sowie abwechslungsreiche Mitmachaktionen. Auf einem Regionalmarkt mit Kunsthandwerk sorgen rund 20 Anbieter für das leibliche Wohl und schöne Erinnerungsstücke.

Die Bewirtung mit Speisen und Getränken übernehmen die örtlichen Vereine. Kleinerns Chöre treten um 13.30 Uhr am Bürgerhaus auf, danach sind dort Grußworte durch Gemeinde Edertal, Ortsbeirat Kleinern und Nationalparkverwaltung vorgesehen.

Das Programm

Das Nationalparkfest lockt mit einem bunten Programm.

Exkursionen: Um 10.30 Uhr führt Bernd Schock unter dem Titel „Wald, Wasser, Nährstoffe“ zur Forschungs- und Klimastation am Peterskopf. Um 11 und um 16 Uhr leitet Olivia Maschke Wildkräutertouren. Auf den Spuren des Malers Willi Tillmans starten Wanderer um 12 und um 16.30 Uhr mit Klaus Hömberg am Eingang des Bürgerhauses. Achim Frede führt um 15 Uhr eine Wildnistour in den Nationalpark. Die Teilnahme ist jeweils kostenfrei. Treffpunkt ist, soweit nicht anders angegeben, der Wanderparkplatz Trifthütte am Infoschmetterling.

Shuttle: Ab 10.30 Uhr wird ein kostenfreier Shuttleservice 100 Meter neben dem Bürgerhaus zum Wanderparkplatz angeboten. Der Planwagen fährt nach Bedarf. Weitere Aktionen: Informationen über den Nationalpark, Kellerwald- und Schäferwagen, Bachbiologie, Nassfilzen, Kinderschminken, Buttons zum Selbermachen mit dem Förderverein des Nationalparks, Spiele zu Fischotter und Waschbär mit dem Förderverein des Wildparks, Mitmachaktionen des Kneippvereins Frankenberg, Basteln mit der Waldjugend Habichtswald, Getreidevorstellung durch die Landfrauen, offene Kirche, Turmbesichtigungen.

Von Conny Höhne

Kommentare