Ute Krüger und Svenja Wardelmann regieren die Bergheimer Schützen

Neue Majestäten in Amt und Würden

Edertal-Bergheim - Höhepunkt des Schützenfestes war die feierliche Proklamation von Schützenkönigin Ute Krüger und Jugendkönigin Svenja Wardelmann. Auch die Ritter nahmen ihre Orden entgegen.

Bereits einige Wochen zuvor hatten die Schützen ihre neuen Regenten und die sechs Ritter auf ihrem Schießstand ermittelt. Im Beisein vieler Abordnungen des Schützenkreises Bad Wildungen mit ihren Königspaaren fand in der Festhalle in Affoldern die Proklamation mit dem Königsball statt.

Vereinsvorsitzender Jörg Pflücker ließ den spannenden Wettstreit um die Trophäen noch einmal Revue passieren, bevor Renate und Heike Pflücker die Proklamation vornahmen.

Königskette und Diadem wechselten von dem scheidenden Königspaar Matthias und Gabi Wardelmann zur Nachfolgerin Ute Krüger. Bei den Jungschützen vollzog sich der Wechsel von der bisherigen Jugendkönigin Nora Pflücker zur neuen Regentin Svenja Wardelmann. Anschließend ehrten die beiden neuen Königinnen ihre Ritter mit dem Orden. Außerdem wurde der Festpokal übergeben. Diese Trophäe hatte sich Johanna Bewernick gesichert. Mit dem Evergreen „Ich bau dir ein Schloss“ eröffneten die Königspaare zu den Klängen des Duos „Mitano“ feierlich den Königsball.

Edertals Bürgermeister Wolfgang Gottschalk übermittelte den neuen Regenten die Glückwünsche des Gemeindeparlaments. Dem Schützenverein bescheinigte er eine erfolgreiche Vereinsarbeit: Hier sei die Mischung von Sport und Tradition gut unter einen Hut gebracht. Für die Bergheimer Bevölkerung gratulierte Ortsvorsteher Heinz-Werner Schreiber. Er freute sich, dass der Verein zwei Jahre von zwei Königinnen regiert werde.

Die Grüße des Schützengaus und des Schützenkreises überbrachte stellvertretender Kreisschützenmeister Hermann Möller: „Ich finde es schön, dass hier immer noch eine lange Tradition gepflegt und aufrecht erhalten wird. (him)

Kommentare