Waldeck

Ober-Werbe jubelt über 14. Meistertitel

+

- Waldeck - Oberwerbe (höh). Unter großem Jubel sicherten sich die Gastgeber am Sonntag den Wanderpokal der Feuerwehr-Stadtmeisterschaften. Das Team aus Ober-Werbe war einmal mehr nicht zu schlagen und holte sich den 14. Titel.

Die Wettkämpfer trotzten am Sonntag dem widrigen Wetter. Bei den immer wieder einsetzenden Regenschauern wurde die Meisterschaft zur Wasserschlacht. Das tat dem Ehrgeiz der neun Mannschaften keinen Abbruch. Das Team aus Ober-Werbe zeigte sich wenige Wochen nach dem Sieg beim Kreisentscheid einmal mehr in ausgezeichneter Form und gewann die Feuerwehr-Stadtmeisterschaften mit einem Gesamtergebnis von 100 Prozent. Auf Platz zwei folgte die Mannschaft aus Höringhausen mit 96 Prozent, gefolgt von den Brandschützern aus Dehringhausen mit 89,04 Prozent. Auf den weiteren Plätzen folgen Wal­deck (88,07), Sachsenhausen I (86,07), Alraft (85,48), Sachsenhausen II (83,18), Netze (82,44) und Freienhagen (77,48).

Bei der Siegerehrung am Dorfgemeinschaftshaus Kloster­blick lobte Stadtbrandinspektor Uwe Schaumburg die Ausrichter. „Die Feuerwehr Ober-Werbe ist ein Garant für perfekte Organisation.“ Das bekräftigte auch Stadtjugendfeuerwehrwartin Ute Meyer zum Abschluss des Jugendzeltlagers der Waldecker Nachwuchsbrandschützer, die ebenfalls am Wochenende ihre Wettkämpfe an der Werbe austrugen. Hier hatte das Team Sachsenhausen/Ober-Werbe die Nase vorn und wurde neuer Stadtmeister der Jugendwehren.

Der nächste Wettkampf für den Stadt- und Kreismeister steht bereits fest: Ober-Werbe vertritt gemeinsam mit Reinhardshausen und Goldhausen den Landkreis Waldeck-Frankenberg beim Landesfeuerwehrentscheid in Lorsch am 28. August.

Mehr lesen Sie in der WLZ vom Dienstag, 16. August

Kommentare