Mitten in Netze

Lkw prallt auf Bus

- Waldeck-Netze. Großes Glück im Unglück hat der einzige Fahrgast eines RKH-Busses am Montagmorgen gehabt.

Der Fahrer des Linienfahrzeuges wollte gegen 9.20 Uhr, von Sachsenhausen aus kommend, nach links Richtung Netzer DGH abbiegen. Er hielt deshalb an. Hinter dem Bus fuhr ein Langholz-Sattelschlepper aus dem Landkreis Northeim heran. Der Lkw war auf dem Weg zum Holzlagerplatz in Edertal-Giflitz. Der junge Mann am Steuer reagierte viel zu spät und prallte mit dem Führerhaus auf den Bus. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde die Zugmaschine auf den Gehweg gedrückt. Wie durch ein kleines Wunder verletzte sich nach Angaben der Polizei und des Busfahrers bei dem Unfall niemand ernstlich. Der eine Fahrgast im Bus habe durch den Schrecken Herzrasen und Kreislaufprobleme bekommen. Während der Bus nach dem Aufprall noch fahrbereit war und in die Seitenstraße gebracht werden konnte, gelang es dem Lkw-Fahrer nicht, seine Zugmaschine zu bewegen. EIn nachfolgender Lastwagen half, den havarierten Brummi vom Bürgersteig zu ziehen. Nach ersten Angaben der Polizei und der Unfallbeteiligten war eine wesentliche Ursache des Unfalls die zu diesem Zeitpunkt tief stehende Sonne, deren Licht obendrein gleißend vom nassen Asphalt zurückgeworfen wurde.

Mehr in unser Printausgabe

Kommentare