Weltladen Bad Wildungen beteiligt sich an Aktion der großen Mobilfunkanbieter

Rohstoffe aus alten Handys gewinnen

+
Die Weltladen-Mitarbeiter – auf dem Foto Christa und Gerhard Kurz – freuen sich über jedes alte oder kaputte Handy, das in der Sammelbox landet.Foto: Senzel

Bad Wildungen - Ab sofort und bis Ende April werden im Weltladen, Brunnenstraße 22, alte Handys gesammelt.

Die Sammelaktion „Mobiltelefone“ wurde von dem Informationszentrum Mobilfunk e.V. (IZMF), einem Zusammenschluss der großen Mobilfunkanbieter, ins Leben gerufen. Die bundesweite Aktion hat die weit mehr als 100 Millionen Alt-Handys im Blick, die in deutschen Haushalten und Büros in Schubladen ungenutzt verstauben und deren Zahl sich durch die 7,3 Millionen Weihnachtshandys inzwischen weiter vergrößert hat. Dabei sind die alten Mobiltelefone Quelle für wertvolle Sekundärrohstoffe, die durch hochwertiges Recycling wieder verarbeitet werden können.

Der Bad Wildunger Weltladen erhält für jedes eingesammelte alte oder kaputte Handy von der zentralen Sammelstelle einen Euro. Alles Geld, was durch die Aktion zusammenkommt, wird vom Weltladen an das Deutsche Institut für ärztlichte Mission (Difäm) weitergegeben und für Objekte im Gesundheitsbereich im Ostkongo verwendet, so zum Beispiel für die Förderung einheimischer Fachkräfte sowie den Aufbau und die Ausstattung von Krankenhäusern und deren Ausstattung mit medizinischen Geräten und wichtigen Medikamenten.

Von Wener Senzel

Kommentare