Parlament stimmt erhöhtem Zuschuss aus Städtebaufördermitteln zu

Schäden am Kulturdenkmal: Sanierung in Wildunger Altstadt teurer als geschätzt

+
Die Sanierung des Kulturdenkmals in der Lindenstraße (im Bild ein Blick von der Stadtmauer) wird weitaus kostspieliger als angenommen, das Stadtparlament beschloss, den Zuschuss aus der Städtebauforderung auf knapp 430 000 Euro zu erhöhen.

Bad Wildungen. Das ehemalige Gasthaus Krone – früher auch „Schlösschen“ genannt – wird aufwendig saniert. Der Eigentümer will barrierefreie, hochwertige Wohnungen bauen. Bei den Arbeiten an dem Kulturdenkmal wurden massive Schäden entdeckt  – sie sprengen den geplanten Finanzrahmen.

Das Stadtparlament stimmte zu, den Zuschuss aus der Städtebauförderung um knapp 165 000 auf rund 430 000 Euro zu erhöhen. Die Sanierung des stattlichen Fachwerkgebäudes soll zu einem attraktiven Umfeld am nördlichen Tor der Altstadt beitragen, wo bereits an Lindentor und Altem Friedhof neue Akzente gesetzt wurden. Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe am 9. September.

Kommentare