Waldeck

Schlammfrei über Steg zum Wasser

+

- Waldeck (r/höh) . Schlammfrei sollen Badegäste am Waldecker Strandbad den Edersee erreichen. Der Ortsbeirat legt ein Konzept für einen Schwimmsteg vor.

„Das Ergebnis der Ederseekonferenz war ernüchternd, alle haben alles richtig gemacht, nur das Wetter hat nicht mitgespielt“ lautet das Fazit von Ortsvorsteher Uwe Neuschäfer. Doch mit Blick nach vorn hat der Ortsbeirat Waldeck eine mehrfach geäußerte Idee aufgegriffen, um den Gästen, unabhängig vom Wasserstand im Edersee, eine möglichst angenehme und schlammfreie Bademöglichkeit anzubieten.

„Ein Schwimm- und Sonnensteg ist ein Alleinstellungsmerkmal am Edersee. Da die Badeplattform im Strandbad Waldeck schon viele Jahre störungsfrei mit dem wechselnden Wasserstand mitwandert, wäre der Ausbau zum Schwimmsteg die logische Konsequenz“, sagt Neuschäfer. Auf Wunsch des Ortsbeirats könnte die vorhandene Badeplattform mit einem beweglichen Stegzugang ausgestattet werden, zu erreichen von dem Betonweg am Strandbad. „Kein Schlamm, keine Scherben, keine Steine“, zählt Ortsvorsteher Uwe Neuschäfer die Vorteile auf. Durch neue, schräg angebrachte Badeleitern könnten Badegäste bequem ins kühle Nass steigen und schwimmen und sich anschließend auf der Plattform sonnen.

Ein entsprechender Antrag liege dem Magistrat vor. Da es sich dabei um eine Infrastrukturmaßnahme handele, wird auch ein Förderantrag beispielsweise an den Kellerwaldverein erwogen. Ein Waldecker Architekt hat bereits eine Ideenskizze für die erste Ausbaustufe erstellt. Ohne großen technischen Aufwand ist auch eine Erweiterung der Schwimmplattform möglich, betont Neuschäfer.

Mehr lesen Sie in der WLZ vom Freitag, 9. September

Kommentare