Anziehungspunkt für Einheimische und Gäste der Öffentlichkeit entzogen

Den Schlossblick einfach verstellt

Bad Wildungen - „Lasst uns mal aufs Schloss gehen“, dachten sich Einheimische, die ihren Besuchern über die Weihnachtsfeiertage etwas zeigen wollten. Denn der Blick von der Terrasse des Schlosses Friedrichstein ist sicherlich einer der schönsten Aussichtspunkte auf die Badestadt.

Doch der Zugang zur Terrasse ist versperrt. Wut kommt auf bei den Enttäuschten: „So was gibt es auch nur in Bad Wildungen“, hört man einen Besucher sagen. Das Risiko, das in diesem Vorgehen liegt: Wenn sich die Sperrung herumspricht, bleiben Schaulustige, die vielleicht im Anschluss einen Abstecher ins Schlossmuseum oder das Café unternommen hätten, gleich fern. Denn viele wollen das Gesamtpaket Schloss Friedrichstein inklusive des Rundumblicks erleben und nicht von einer hölzernen Absperrung aufgehalten werden.

Kommentare