Bad Wildungen

Schneiderin treibt Räuber in die Flucht

- Bad Wildungen (höh). Eine 71-jährige Schneiderin schlug am Donnerstag mit ihrer resoluten Art einen Räuber in die Flucht

Nach Polizeiangaben betrat der vermeintliche Kunde kurz vor Geschäftsschluss um 17.40 Uhr die Änderungsschneiderei in der Brunnenallee und forderte hinter vorgehaltener Pistole die Herausgabe von Bargeld. Die Schneiderin lehnte das ab mit dem Kommentar „Ich muss mein Geld sauer verdienen“. Als der Ganove sie aufforderte, still zu sein und das Geld herauszurücken,wies sie ihn erneut in seine Schranken. In ihrem Geschäft lasse sie sich nicht den Mund verbieten, konterte sie prompt. Das verunsicherte den Täter derart, dass er unverrichteter Dinge und ohne Beute flüchtete. Auch die in Griffweite liegende Handtasche ignorierte er. Von dem Räuber liegt eine gute Beschreibung vor, so dass die Polizei hofft, den Täter identifizieren zu können. Der Mann war etwa 40 Jahre alt, sehr hager, mit dünnen Beinen. Er sprach akzentfrei Deutsch, ist etwa 1,80 Meter groß und trug eine schwarze Sonnenbrille mit sehr dunklen, großen Gläsern. Bekleidet war er mit einer weißen Blousonjacke mit roten und blauen Streifen im Brustbereich, einer weißen oder grauen Jogginghose und hellen Turnschuhen. Er trug eine weiße Kappe, so dass die Haare nicht sichtbar waren. Die Kripo in Korbach bittet um Hinweise unter Tel. 05631-971-0
oder jeder anderen Polizeidienststelle.

Kommentare