Kleinern und Hemfurth-Edersee bei Qualitäts-Check als Luftkurorte bestätigt

Schöne Landschaft, saubere Luft

+

Edertal - Nach umfangreichem Qualitäts-Check wurde den Edertaler Ortsteilen Kleinern und Hemfurth-Edersee erneut das Prädikat "Luftkurort" verliehen.

"Das ist ein Aushängeschild für den Tourismus", betonte Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke gestern bei der Übergabe der Bescheide im Edertaler Rathaus.

Der Qualitätsstandard in beiden Dörfern habe auch durch den Nationalpark gewonnen. Kleinern und Hemfurth punkteten bei Urlaubern mit den Stichworten Wasser, Landschaft, reine Luft. Die 32000 Euro für die Anerkennung, von der Gemeinde übernommen, sind nach Ansicht Lübckes "eine gute Investition in die Zukunft". Der Regierungspräsident hofft, dass "die ländliche Region weiter vom Charme der kleinen Orte profitiert".

Der Qualitäts-Check von 2009 bis 2011 erforderte umfangreiche Untersuchungen und Gutachten, verwies Bürgermeister Wolfgang Gottschalk. Über 18 Monate hinweg wurden in beiden Dörfern Luftmessungen durch den Deutschen Wetterdienst auf Offenbach vorgenommen, eine Klimaanalyse wurde erstellt.

Erstmals wurde auch ein medizinisch-klimatisches Gutachten durch die Ludwigs-Maximilians-Universität in München angefertigt. "Was mich besonders überrascht hat, waren die hervorragenden Verhältnisse in Kleinern", so der Bürgermeister. Das Wesetaldorf habe so gute Werte zu verzeichnen, wie das nur in acht Prozent der Orte in ganz Deutschland der Fall sei. "Das ist toll", sagte Gottschalk beeindruckt.

Hemfurth-Edersee und Kleinern sind seit 1965 beziehungsweise 1963 staatlich anerkannte Luftkurorte. 1976 kam die Auszeichnung als "Familienfreundlicher Erholungsort" hinzu. Nach dem Kurortegesetz werden alle zehn Jahre durch das Regierungspräsidium die Voraussetzungen für die Anerkennung von Luftkurorten überprüft. Beide Edertaler Ortsteile haben sie laut Bürgermeister Gottschalk verdient. Das Prädikat "ist immer noch ein wichtiger Faktor bei der Fremdenverkehrswerbung und damit ein echter Standortvorteil".

Über die Bestätigung freuten sich Ortsvorsteher und Vorsitzende der Verkehrsvereine - von Kleinern Kurt Epting und Irmgard Schüßler, von Hemfurth-Edersee Jens Schulze und Frederick Westmeier sowie von der Gemeinde Edertal Erster Beigeordneter Werner Waid und der zuständige Sachbearbeiter Harald Liebig.(höh)

Kommentare