Bad Wildungen

Schwelbrand in der Altstadt

- Bad Wildungen. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag musste die Feuerwehr Bad Wildungen zu einem Zimmerbrand in der Mittelstraße ausrücken.

Die Leitstelle hatte gegen 2.20 Uhr „Rauchentwicklung in Wohnhaus Mittelstraße“ vermeldet. Mit fünf Fahrzeugen und 26 Einsatzkräften brachte die Stützpunktfeuerwehr unter Leitung von Stadtbrandinspektor Ralf Blümer das Problem unter Kontrolle. Nach Lötarbeiten am Vortag hatte sich ein Schwelbrand in einer Zwischenwand in dem fünfgeschossigen Wohnhaus in der Altstadt entwickelt. Beim Eintreffen der Feuerwehr hatten noch nicht alle Bewohner das Wohnhaus verlassen, sodass die Brandschützer sofort die übrigen Leute aus dem Gebäude evakuierten. In dem Fachwerkbau waren insgesamt neun Personen gemeldet, verletzt wurde niemand. Zwei Trupps unter Atemschutz öffneten die Zwischenwand unter Einsatz von Motorsägen und Stemmgerät, um an den Brandherd heranzukommen. Dabei kam die Wärmebildkamera zum Einsatz, zur Brandbekämpfung wurde Kleinlöschgerät eingesetzt. Der Einsatz war gegen halb sechs beendet. Zur Schadenshöhe liegen noch keine Angaben vor. (r)

Kommentare