Günter Treptow erzählt und spielt das Leben von Nelson Mandela in der Wildunger Wandelhalle

"Sollen sie uns doch einsperren..."

+
Der Wiener Schauspieler Günther Treptow erzählte vor Besuchern der Seniorenuni in der Wandelhalle das Leben von Nelson Mandela in einem Ein-Personen-Stück „Der lange Weg zur Freiheit“.

Das Leben von Nelson Mandela (1918-2013) stand im Mittelpunkt der Wildunger Senioren-Uni am Dienstag in der Wandelhalle.

Zu Gast war der Wiener Schauspieler, Regisseur und Autor Günter Treptow, er durch frühere Auftritte bei der Theatergruppe Thespis- vielen in Bad Wildungen noch in guter Erinnerung ist und der regelmäßig auf der Freilichtbühne Korbach gastiert. . Spannend und berührend Der österreichische Schauspieler Günter Treptow hat das Leben Mandelas für seine Solo-Inszenierung auf Grundlage der Autobiografie „Der lange Weg zur Freiheit“ dramatisiert und schildert in einer ebenso berührenden wie spannenden Geschichte den Freiheitskampf des Südafrikaners. „Sollen sie uns doch einsperren, dann haben sie keinen mehr, der ihre Häuser, Wohnungen und Schuhe putzt“, spricht Mandela aus dem Mund von Günther Treptow und „nur wenn wir alle zusammenhalten, kann können wir sie schlagen.“

Kommentare