Waldeck-Frankenberg

Tatort-Kommissar ermittelt am Edersee

- Frankfurt/Edersee (höh). Der Schauspieler Ulrich Tukur wird neuer „Tatort“-Kommissar. Seinen ersten Fall löst er am Edersee.

Der 52-Jährige werde einmal im Jahr als Felix Murot auf die Mattscheibe kommen, so der Hessische Rundfunk (hr) gegenüber der WLZ-FZ. Murot arbeitet beim Landeskriminalamt in Wiesbaden, ermittelt aber in ganz Hessen.

Sein erster Fall soll den mehrfach ausgezeichneten Schauspieler („Das Leben der Anderen“, „John Rabe“) an den Edersee führen, wo in dem Krimi ein Toter an der Anlegestelle gefunden wird. Diese Dreharbeiten sollen bereits in sechs Wochen beginnen. Ulrich Tukur wird dabei aber nicht Nachfolger des „Tatort“-Duos Andrea Sawatzki und Jörg Schüttauf, die ihre Rollen als Frankfurter „Tatort“-Ermittler Charlotte Sänger und Fritz Dellwo aufgeben. Der hr-Sprecher sagte, ab dem kommenden Jahr werde sich der Hessische Rundfunk mit drei Folgen im Jahr an der „Tatort“-Produktion beteiligen. In zwei Folgen werde ein Duo ermitteln als Nachfolger von Sawatzki und Schüttauf. Wer dieses sein wird, stehe aber noch nicht fest. Die dritte Folge gehört dann Ulrich Tukur. In seiner Rolle als Felix Murot hat er ein Geheimnis: In seinem Kopf hat er einen verkapselten Tumor, den er „Lili“ nennt. Keiner seiner Kollegen ahnt etwas von dieser Krankheit. Ulrich Tukur ist der größten deutschen Schauspieler, attraktiv, witzig und hochgebildet. Wenn Tukur Murot spielt, ist er gut angezogen, liebt delikates Essen und 20er-Jahre-Musik. Murot ist ein Einzelkämpfer ohne Freundin. Unterstützung erhält er von seiner Sekretärin Magda Waechter, die von Barbara Philipp gespielt wird.

Kommentare