Bad Wildungen: Fleisch-, Käse- und Fischtheke leer geräumt

„tegut“ nicht auf dem Rückzug aus der Stadt

Bad Wildungen - Der tegut-Markt in der Fürstengalerie hat seine Fleisch-, Käse- und Fischtheke leer geräumt. Angekündigt wird der Einzug einer regionalen Metzgerei. Das entsprechende Angebot im Fritzlarer Markt besteht weiterhin.

Die Aktion in Wildungen bedeute jedoch nicht, dass sich das Unternehmen aus Bad Wildungen zurückziehen wolle, unterstrich eine Pressesprecherin am Dienstag auf WLZ-FZ-Anfrage. „Wir halten unsere Mietverträge ein“, unterstrich sie in diesem Zusammenhang. Ob auch Käse und Fisch demnächst in Wildungen an der Theke wieder erhältlich sind, konnte sie noch nicht sagen.

Der Konzern hatte in der Vergangenheit stets kritisch Pläne begleitet, zusätzliche Lebensmittel-Einzelhandelsflächen in Wildungen anzusiedeln, und für diesen Fall einen Rückzug nicht ausgeschlossen. Das galt auch für einen Umzug des Herkules von der Odershäuser Straße an die Itzel inklusive Erweiterung. Das Parlament hat dem gegen Ende vorigen Jahres einmal mehr per Beschluss einen Riegel vorgeschoben und auch Aldi eine Erweiterung am Itzel-Standort versagt. (su)

Kommentare