Umtausch verweigert, dann schlägt der "Kunde" zu

Die Wildunger Polizei sucht einen "Kunden", der in Bad Wildungen zwei Mitarbeiterinnen eines Geschäfts schlug und mit einer Begleiterin danach das Weite suchte.

Dunkelgraue Haare, hellgrauer Schläfenansatz, 40 bis 45 Jahre alt, 1,90 bis 1,95 Meter groß, von kräftiger Statur, dazu Tätowierungen an Oberkörper und Schulter sowie Ohrringe von 3 bis 4 Zentimeter Durchmesser: Die Polizei sucht einen Mann dieser Beschreibung, der außerdem am Samstag eine grau-grüne Kapuzenjacke mit schwarzen Bündchen, ein weißes Muskelshirt, eine hellgraue Jogginghose und weiß-schwarze Adidas-Turnschuhe trug. Mit einer Begleiterin wollte er gegen 12,45 in einem Geschäft in der Brunnenstraße eine vor vier Wochen dort gekaufte Bauchtausche umtauschen. Ein längeres Streitgespräch entspann sich, weil die Verkäuferin das Ansinnen ablehnte. Der Mann ergriff eine neue Tasche, suchte mit seiner Partnerin das Weite und riss einen Ständer zu Boden, um die Verkäuferin an der Verfolgung zu hindern. Die Geschäftsführerin bekam die Tasche zu fassen und wurde von dem Mann mit einem Faustschlag ins Gesicht zu Fall gebracht. Bei seiner Flucht stieß das Paar bewusst zwei weitere Ständer um, eine dritte Mitarbeiterin erhielt einen Schlag, bevor die zwei Unbekannten Richtung Allee türmten. Die Frau ist 35 bis 40 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß, normal bis kräftig, trägt eine Brille, lange, dunkle Haare zum Zopf gebunden, hatte einen hüftlangen Steppmantel an, Jeans und schwarze Halbschuhe. Auffällig: ein Piercing am Mund. Die Polizei erbittet Hinweise. (r)

Kommentare