Ferienregion Nordhessen führt Gästekarte mit Gratisbesuch vieler Tourismusattraktionen ein

Urlaubsgeschenk nicht nur für Familien

+

Edertal - In der „GrimmHeimat NordHessen“, schwerpunktmäßig zunächst im Kreis Waldeck-Frankenberg, startet am 1. April mit 144 Partnern das Modellprojekt „Gästekarte“. Damit will die Tourismusregion Nordhessen auftrumpfen.

Holger Schach, Geschäftsführer der Regionalmanagement Nordhessen GmbH, sowie Ute Schulte, Leiterin Tourismus im Regionalmanagement, erläuterten den „Meilenstein des heimischen Tourismus“ in einer Pressekonferenz im Terrassenhotel an der Sperrmauer: „Urlaub ohne Nebenkosten, ein tolles Projekt“.

Die Gästekarte ist für Urlauber im Übernachtungspreis inbegriffen und bietet dafür den kostenlosen Besuch vieler Freizeit-Attraktionen in der Region. Fahrten mit Bussen und Bahnen des regionalen Nahverkehrs sind mit der Karte ebenfalls gratis. Die Gastgeber überweisen pro Übernachtung und Gast 2,90 Euro (für Kinder von vier bis zwölf aber nur 2,40 Euro) an das Projekt, das sich auf diese Weise finanziert. Den Gegenwert der Karte beziffern die Beteiligten auf 200 Euro. Ein vergleichbares Angebot, betonte Schach, gebe es bisher lediglich in wenigen süddeutschen Feriengebieten: „Nördlich des Schwarzwalds ist unser umfangreiches Angebot einmalig.“

Die Idee dazu kam laut Schach aus dem Waldecker Land. Fast folgerichtig fällt der Startschuss in Hessens „Tourismuskreis Nummer eins“. Erster Kreisbeigeordneter Jens Deutschendorf stuft die Neuerrungenschaft als hoch attraktiv ein: „Der 1. April wird für uns ein großer Tag, der Auftakt für ein Erfolgsmodell.“

Rund 2,4 Millionen Gäste haben im vergangenen Jahr Urlaub in Nordhessen gemacht, 400 000 mehr als noch vor zehn Jahren. „MeineCardPlus“ soll diese Marke weiter beträchtlich steigern - bis Ende 2014 um zehn Prozent. Holger Schach setzt noch eins drauf: „Wir wollen innerhalb der nächsten zehn Jahre zur erfolgreichsten Mittelgebirgsdestination in Mitteleuropa werden.“

Zunächst 70 Beherbergungsbetriebe, wie gesagt die meisten aus Waldeck-Frankenberg, führen Anfang April die Gästekarte ein für ein Angebot von derzeit 74 Freizeitzielen. Diese umfassen Tierparks, Schlösser, Museen, Sommerrodelbahnen, Besucherbergwerke und Kletterparks, um nur einige zu nennen. Tagesgäste können die Karte zum Preis von 19,90 Euro kaufen. Insbesondere Touristen in Willingen, im Waldecker Land, in der Erlebnisregion Edersee, in Reinhardswald, Habichtswald, Bad Karlshafen und Kassel können schon in der Einführungsphase von der Gästekarte profitieren. Das Regionalmanagement rechnet fest mit der raschen Ausdehnung der Aktion. Dazu Ute Schulte: „Bis Ende 2013 wollen wir weitere 100 Partner in Nordhessen gewinnen.“

Insbesondere Familien will das Nordhessen-Marketing den Urlaub in dieser Region auf diese Weise schmackhaft machen. Schulte: „Die Gästekarte entlastet das Urlaubsbudget von Familien. Wer mit Kindern zu uns kommt, kann ohne zusätzliche Kosten Ausflüge planen und die Schätze der Region entdecken.“

Weitere Infos rund um die Karte sowie zu einem Gewinnspiel im Internet unter www.meinecardplus.de oder bei Janina Weineck von der „GrimmHeimat“, Tel. 0561/97062209.

Kommentare