Bad Wildungen

Vorsicht heiß – Samba auf der Allee

+

- Bad Wildungen. Mit einem prächtigen, mitreißenden Umzug auf der Flaniermeile Brunnenallee ist das fünfte internationale Sambafestival von Bad Wildungen zu Ende gegangen.

Endlich blieb es trocken, so dass sich die Stadt über Tausende von Besuchern freuen konnte, die begeistert bei der großen, bunten Party der Sambistas und Tanzgruppen mitgingen. Das Fazit lautet schlicht: Ein Programm, wie es besser nicht sein könnte, eine perfekte Organisation durch Sempre Samba und die Arbeitsgemeinschaft Wildunger Wirtschaftsförderung und strahlende Gesichter bei den knapp 1200 Aktiven. Fürs Wetter kann niemand etwas und allein daran lag es, dass am Freitag- und Samstagabend das noch schöner als in den Vorjahren gestaltete Ambiente mit echtem Sandstrand an der Hauptbühne keinen größeren Publikumsandrang hervorrief. Wer sich von den kühlen Temperaturen abschrecken ließ, der hat allerdings eine Menge verpasst. Eine neue Chance gibt´s in zwei Jahren und ein größeres Lob für die Organisatoren kann es nicht geben als das, dass die Sambistas am liebsten gleich im kommenden Jahr wiederkämen. (su)

HIer geht´s zur Bildergalerie

Kommentare