Mandern:

Wanderhütte an Sängerbuche

- Bad Wildungen-Mandern (jm). Mit musikalischem Gottesdienst sowie Grillfest und Kaffeetrinken weihten die „Bauherrn“ die neue Wanderhütte an der „Feldhecke“ ein, herrlich gelegen in der weitläufigen Manderner Feldgemarkung am Waldrand.

Die Hütte ist eine Gemeinschaftsarbeit des Gesangvereins sowie der Gruppe „Wir für Mandern“. Die Sänger hatten die Idee, verfügen sie doch bereits in der Nähe über einen lauschigen Ruheplatz mit der vor zwei Jahren gepflanzten „Sängereiche“. Nicht weit entfernt steht Manderns ältester Baum, die mächtige 500 Jahre alte Hirteneiche.Im Wildunger Rathaus stießen die Vorschläge aus Mandern auf zustimmende Resonanz. Die Stadt stellte das Bauholz zur Verfügung, das Bauamt fertigte eine Bauzeichnung an.

Mehr in der WLZ-Zeitungsausgabe vom 18. August.

Kommentare