Großes Projekt noch in der Planungsphase

Wegaer Firma Landmaschinen Wagener will 1,5 Millionen Euro in neue Werkstatthalle in Steina investieren

+
Der Stammsitz der Fima Wagener in Wega. Sie will in Steina 1,5 Millionen Euro in einen neuen Filialbau investieren.

Wega/Steina. 1,5 Millionen Euro will der Landmaschinen-Fachbetrieb Hermann Wagener aus Bad Wildungen-Wega in einen neuen Standort im Willingshäuser Ortsteil Steina investieren.

Auf eine Fläche von knapp 8000 Quadratmetern am Ortsrand gegenüber der ehemaligen Grundschule und nahe des Trutzhainer Kreisels will Hermann Wagener die Neukirchener Filiale seines Unternehmens (ehemals Landtechnik Ross) verlegen. In dem 265-Einwohner-Dorf Steina sollen künftig 13 Mitarbeiter des Landmaschinen-Unternehmens arbeiten. Insgesamt beschäftige seine Firma 100 Mitarbeiter am Stammsitz in Wega und an weiteren Filialen, unter anderem im Ebsdorfergrund, erklärt Hermann Wagener im Gespräch mit unserer Zeitung.(syk)

Mehr in der WLZ vom 18.10.2016

Kommentare